Magazin » Spiritualitaet » Magie der vier Elemente

Magie der vier Elemente

Die Magie der vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft kann unser Bewusstsein auf eine neue Erfahrungsstufe anheben. Die vier Elemente sind nur Modelle für die vier wichtigsten Prinzipien, die das Universum zusammenhalten.

Die einzelnen Bedeutungen der Magie der vier Elemente im Detail:

Magie des Wassers
Magie des Feuers
Magie der Luft
Magie des Erde

Selbst den alten Alchemisten war klar, dass die vier Elemente Wasser, Erde Feuer und Luft nicht ausreichen würden, um die Welt der Dinge zu erklären. Allein aus dem Umstand heraus, dass Metall und Sand zwar beide aus Erde bestehen, jedoch völlig unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Bei den vier Elementen geht es um elementare Grundprinzipien, die sich in der Physik, Chemie, der Naturwissenschaften, der Astronomie und Astrologie sowie dem Sozialverhalten des Menschen widerspiegeln. Das Wasser repräsentiert das kühle, weibliche und anziehende Prinzip. Somit besitzt es eine ähnliche Qualität wie der Mond, der kein eigenes Licht spendet nur das Licht der Sonne reflektiert. Das Feuer ist das heisse, männliche und ausdehnend oder spendende Prinzip. Die Sonne hat übrigens nur in wenigen Sprachen einen weiblichen Artikel, in den meisten Sprachen ist die Sonne ein männliches Konzept.

Die Luft ist ein geistiges Element. Die Welt muss irgendwie organisiert und strukturiert werden, so auch die Zeit und der Möglichkeitsraum der Wahrscheinlichkeiten. Luft steht für Inspiration und geistige Stärker. Der Wind überträgt die Sprache und leitet die Wärme des Feuers zum Wasser sowie die erfrischende Kühle des Wassers an einen heissen Sommertag ans Land. Die Luft ist wie eine Vermittler zwischen den Elementen und ihren Eigenschaften.

Die Magie der Erde ergibt sich aus der Tatsache, dass es das einzige magisch-alchemistische Element ist, das man physisch anfassen kann. Feuer, Wasser und Luft kann man nur schwer halten, selbst das Wasser ist nur als Eis oder in einem Gefäss für uns fassbar. Die Erde kann man immer anfassen, sie repräsentiert das erstarrende und festhaltende Prinzip. Erde ist das stabilisierte Ergebnis des Zusammenspiels zwischen Feuer und Wasser sowie der Luft. Erde ist auskristallisierter Geist, erstarrte Energie das Ende einer Entwicklung.