Magazin » Spiritualitaet » Magisches Bewusstsein

Magisches Bewusstsein

Beim Begriff Magie denken die meisten Menschen an Zauberer, Illusionisten und Harry Potter. Dabei kann ein magisches Bewusstsein tatsächlich die Lebensqualität erheblich steigern.

Beim magischen Bewusstsein geht es zunächst noch gar nicht so sehr um das Wirken von magischen Veränderungen – auch wenn dies eine wichtige Vorstufe dazu ist. Das Ziel der Entwicklung des magischen Bewusstseins ist Verstärkung der eigenen Wirksamkeit und die Erweiterung der Möglichkeiten und Fähigkeiten einer Person.

Auf der psychologischen Ebene wird magisches Bewusstsein oft mit Autosuggestion und Autokonditionierung gleichgesetzt. Durch die Konzentration auf ein Ziel, unterstützt durch emotional starke Rituale und Gefühle, programmiert man sein Unterbewusstsein derart, dass unsere gesamten unbewussten Handlungen und Gedanken uns zu dem ersehnten Ziel bringen. Diese Philosophie kommt oft im positiven Denken zum Ausdruck, das z.B. Managern und Führungspersonen auf teuren Motivationsseminaren beigebracht wird.

Tatsächlich ist die psychologische Ebene der Magie eigentlich ein Eingeständnis dafür, dass man noch sehr an einem materialistischen Weltbild festklebt. Damit setzt man seinem Geist zu große Grenzen, weil man alles auf das reduziert, das wir mit unseren sechs Sinnen erfahren können.

Wer ein magisches Bewusstsein entwickeln möchte muss vor allem eine Sache entwickeln: Selbstbestimmung und Selbstverantwortung. Ein magisch denkender Mensch ist sich jederzeit darüber im klaren, dass ein einziger Gedanke ohne jegliches Zutun bereits eine Wirkung hat. Wenn er dies jedoch nicht weiss, sich nicht bewusst ist, dann wird er durch äußere Einflüsse und die Konditionierung anderer Magier gezwungen, die Spiele anderer mitzumachen und fremde Spielregeln zu befolgen. Die meisten Menschen sind mit diesem Leben ziemlich zufrieden, dem magisch bewussten Menschen reicht dies jedoch nicht.

Was ist der Lohn für die Entwicklung eines magischen Bewusstseins? Der Lohn besteht darin, dass wir allgemein glücklicher sind, unser Ziele und Wünsche besser umsetzen können und einen weitaus höheren Anteil am universellen Schöpfungsprozess haben.

Was ist der Preis für ein magisches Bewusstsein? Ein magisch denkender Mensch kann die Schuld für im widerfahrende unangenehme Ereignisse nicht mehr an andere abgeben. Irgendwie haben in seine Entscheidungen und Gedanken der Vergangenheit mit in diese Situation gebracht. Ohne ihn wäre es nicht dazu gekommen – er ist also IMMER voll für sein Leben verantwortlich. Dieses Denken ist nicht ganz einfach, denn es ist viel einfacher die Schuld und Verantwortung an andere Menschen oder Umstände abzugeben. Man muss sich selber dann auch keine Gedanken mehr darüber machen, was man selbst an der Situation verbessern könnte. Ein Magier weiss: Wer anderen Menschen die Schuld gibt, gibt anderen Menschen die Macht über sich. Diese Privileg der Machtabgabe möchten die meisten Menschen nicht loslassen – das ist ja auch eine freiwillige Entscheidung.

Wenn Du magst… viel Erfolg bei der Entwicklung Deines magischen Bewusstseins!