Liebestarot


Das Liebestarot soll nicht nur den Verlauf einer Partnerschaft voraussagen sondern insbesondere die Gefühle und Ängste, die man in einer Partnerschaft mitbringt, ans Tageslicht bringen.

Wenn man frisch verliebt ist blenden Menschen die Fehler und Schwächen des Partners gerne aus. Wie ein blinder Fleck sehen wir offensichtliche Charakterschwächen und Schwierigkeiten in Verbindung mit dem Traumpartner zunächst nicht. Auch Fehler, die wir in vergangenen Partnerschaften gemacht haben, sind plötzlich ewig lange her und helfen uns nicht mehr – wenn man verliebt ist glauben wir, dass diesmal alles anders wird.

Das Liebestarot unterstützt uns dabei eine realistische Position einzunehmen. Dies ist auch oft nötiger, als uns selbst bewusst ist. Wenn wir als Menschen nicht den einen oder anderen Schwachpunkt eines Partners automatisch ignorieren würden, wäre die Menschheit wahrscheinlich schon lange ausgestorben!

   Liebestarot und Liebesorakel
Tarot Beziehungsorakel
Tarot Beziehungsorakel

Lege das Beziehungsorakel. Erfahre durch das Tarot wo Du in Deiner Beziehung stehst und wie Dein Partner eure Partnerschaft einschätzt.

Zur Beziehungsorakel »
Der Weg zum Herzen
Der Weg zum Herzen

Die Tarotkarten weisen Dir den Weg zum Herzen Deines Traumpartners.

Zum Herzensweg »
Was ist los mit ihm?
Was ist los mit ihm?

Erfahre durch die Lenormandkarten was im Kopf und im Herzen Deines Traummanns vor sich geht.

Zur Legung »
Beziehungsspiel
Beziehungsspiel

Das Beziehungsspiel ist eines der besten Legesystems um in die Hintergründe einer Beziehung zu blicken. Ein verbreitetes Legesystem für Partnerschaften.

Zum Beziehungsspiel »
Lemniskate
Lemniskate

Wo sind Eure größten Unterschiede und Eure größten Gemeinsamkeiten? Die Lemiskate verrät Euch, wo jeder innerhalb der Partnerschaft eigentlich steht.

Zur Lemniskate »
Werde ich einen Partner finden?
Werde ich einen Partner finden?

Werde ich einen neuen Partner finden? Was kann ich tun damit ich nicht mehr alleine bin? Ein Tarot Legesystem für Singles oder einsame Menschen.

Zur Tarotlegung »