Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Wand

Traumdeutung Wand

In der Traumdeutung steht die Wand oder Mauer für eine Blockade, für Ängste oder eigene Unsicherheiten. Dadurch gelangt eine wertvolle Information des Unterbewusstseins in unser Wachbewusstsein – die Möglichkeit der Weiterentwicklung.

Ein typischer Traum von einer Wand sieht etwa so aus: Wir laufen in unserer Wohnung herum und alle Räume sind irgendwie vertauscht, verwinkelt oder unauffindbar. Da wir vor dem Schlafengehen sehr viel getrunken haben suchen wir nun im Traum dringend eine Toilette. Nach quälender Suche haben wir endlich die Tür zum Badezimmer gefunden. Doch als wir diese öffnen wollen ist der Türrahmen komplett zugemauert.

Eine andere Variante: Wir haben uns in einem Wald verlaufen und suchen den Ausweg zu einer befestigten Strasse am Ende des Waldes. Neue und bedrückende Objekte und Wesen im Wald verursachen eine bedrohliche Atmosphäre. Endlich haben wir den Waldrand gefunden, doch wir müssen feststellen, dass eine meterhohe Mauer oder ein Zaun ohne Ausgang komplett um diesen Wald gezogen ist – wir sind eingesperrt. Nur eine kleine bröckelnde Stelle könnte den Weg in die Freiheit ermöglichen, doch wie sollen wir diese Öffnung so vergrößern, dass wir hinausgelangen können?

Die beste Traumdeutung von der Wand ist klar. Es gelingt uns im Traum irgendwie die Barriere zu durchbrechen oder einfach durch die massive Wand hindurchzugehen. Ob dieser Vorgang Anstrengung erfordert oder nicht ist gar nicht so bedeutsam für die Traumdeutung. Entscheidend ist es, dass wir tatsächlich dahinter gelangen. Somit ist der Traum der Wand positiv, selbst wenn wir den Ausgang nicht finden.

Hier kommt es um die Wahrnehmung des Unterbewusstseins an. Die Mauer symbolisiert ein Hindernis, das es zu überwinden gilt. Wir spüren auf unbewusster Ebene im Traum, dass wir über mehr Möglichkeiten verfügen als uns belang bewusst ist. Es gibt da noch mehr und wir wollen unbedingt dahin. Dadurch wird uns bewusst, dass wir uns weiterentwickeln können. Hinter der Mauer haben wir neue Möglichkeiten, eine neue Freiheit und betreten ein neues Gebiet.

Was ist die Mauer konkret? Vielleicht handelt es sich dabei um Ängste, die uns davon abhalten, Dinge zu tun die für unser Glück jetzt erforderlich sind. Vielleicht wollen wir uns beruflich weiterentwickeln, aber es fehlt uns der Mut dazu? Vielleicht trauen wir uns nicht, unserem Wunschpartner unsere Zuneigung oder Liebe zu gestehen, vielleicht aus Angst, abgewiesen zu werden.

Nach dem Traum von einer Mauer sollten wir uns nach dem Aufwachen einmal bewusst machen, welche Blockaden, Ängste und Unsicherheiten uns daran hindern, unser Potential voll ausnutzen zu können. Bedeutsam ist in der Traumdeutung von der Wand, dass wir die neuen Möglichkeiten erkennen. Wenn wir uns im Traum unseren Ängsten stellen und die Wand oder Blockade hinter uns lassen, können wir davon ausgehen, dass sich irgendwas in unserem Leben demnächst positiv verändern. Denn positive Veränderungen im Äußeren haben ihre Ursache meistens zuerst in unserem Inneren, ausgelöst durch ein neues Bewusstsein.