Magazin » koerpergeist-und-seele » Spirituelle Bedeutung unserer Organe

Spirituelle Bedeutung unserer Organe

Die spirituelle Bedeutung unserer Organe kann uns helfen, die dahinterliegenden Prinzipien besser zu verstehen.

Die Organe unseres Körpers stehen symbolisch für bestimmte Qualitäten. Auch die Chakren, die feinstofflichen Energiezentren des Körpers, spielen dabei eine Rolle.

Gehirn,Nerven

Das Gehirn, unser Nervensystem, ist ein Verbindungs-System. Die Nerven verbinden das Bewusstsein mit unserem physischen Körper. Unsere gesamte Umwelt wird auf neuronaler Basis intern abgebildet. Energetisch spielt das Kronen-Chakra, die Verbindung zum Göttlichen und höherem Selbst eine wichtige Rolle.

Bedeutsam für spirituelle Erfahrungen ist insbesondere die Zirbeldrüse. Erleuchtung durch Meditation steht in enger Beziehung mit der Zirbeldrüse. Somit steht die Zirbeldrüse auch in Beziehung mit dem Dritten-Auge.

Auge

Das Auge ist Tor zur Seele. Es steht für Erkennen, Bewusstsein und ist die wichtigste Form der Wahrnehmung der illusionären Welt. Zwischen den Augen, auf der Stirn, befindet sich das Dritte Auge, es blickt nicht auf die physische Welt sondern auf die geistige. Es ermöglicht Hellsicht und den Blick in die wahrscheinliche Zukunft der Möglichkeiten.

Kehlkopf

Das Kehlkopf-Chakra steht für Kommunikation und Mitteilung. Über die Sprache tauschen wir Symbole und Gedanken aus.

Herz

Das Herz-Chakra steht für Liebe, Leben, Wünsche und unsere magische Anziehungskraft. Das Herz lässt die Lebenskraft, die Energie der Seele (Blut) durch den Körper fliessen.

Wirbelsäule

Der Sitz der Kundaline-Schlange, der Lebenskraft, die unsere Chakren miteinander Verbindet. Der stärkste und kraftvollste Körperabschnitt. Die Wirbelsäule steht für unsere Willenskraft und Machtausübung.

Lunge

Die Lunge steht symbolische für den Energieaustausch mit der Umwelt.
Jedem Einatmen folgt das Ausatmen, dem Ausatmen folgt immer das Einatmen. Die Lunge repräsentiert auch die Zyklen des Lebens, Werden und Vergehen, Auf und Ab, allgemein die Polarität der Welt und unseres Körpers.

Bauchspeicheldrüse

Hiermit steht Solarplexus-Chakra in Beziehung. Hier sitzt unser Bauchgefühl, symbolisch die Bewertung von Dingen, Gefühle, Ängste, Hoffnungen. Als Organ steht die Bauchspeicheldrüse auch für unsere Verdauung, die Transformation von zugeführter Nahrung (insbesondere süssen und energiereicher Nahrung durch Insulin-Ausschüttung) in unser Ich.

Magen

Der Magen transformiert etwas von aussen Aufgenommenes in etwas Verdaubares. Er steht für Wachstum, Transformation und Verdauung. Wenn uns auf den Magen schlägt, stimmt die äußere Welt nicht mit unserer Erwartungshaltung überein und wir fühlen uns unwohl.

Darm

Verbindung des Wurzelchakra – hier befinden sich mehr Nervenzellen als in unserem Rückenmark. Der Darm steht für Polarität, die Trennung von Gut und Böse, dem Verdaulichem und Unverdaulichem.

Leber

Entgiftung und Heilung. Sie reinigt das Blut und befreit es von Unreinheiten und Giften.

Geschlechtsorgane

Unsere Geschlechtlichkeit, Dualität, das männliche und weibliche Prinzip,
Fortpflanzung. Der Orgasmus vereinigt die Dualität der Seelen, vereinigt die Geschlechter in einem ekstatischen, berauschenden, intensiven und erlösendem Lustgefühl. Der Geschlechtsakt erschafft neues Leben und besitzt die höchste tantrische Qualität und lässt uns Göttlichkeit erleben.

Haut

Die Haut symbolisiert die Grenze unseres Ich’s zur äußeren Welt. Trotzdem sind wir mit allem in Universum verbunden. Jede Berührung, jede Empfindung der Haut verbindet uns mit dem Kosmos.