Magazin » Spiritualitaet » Reinkarnation und Wiedergeburt

Reinkarnation und Wiedergeburt

In der Reinkarnations- und Wiedergeburtslehre geht es darum, dass wir nach dem Tod in neuen Körpern wiedergeboren werden, um neue Erfahrungen zu machen.

Die Erfahrung eines Lebens kann nur erlebt werden, wenn wir uns weitgehend nicht an unsere Vorleben erinnern. Ob wir uns das Leben selbst ausgesucht haben oder dazu verpflichtet worden sind, ist in den verschiedenen Lehrarten der Reinkarnation unterschiedlich interpretiert. Bei der Wiedergeburt wechselt nicht unser gesamtes Bewusstsein den Körper sondern Teile unserer Seele können in verschiedenen Körpern ausmanifestieren. Aus diesem Grund wird auch angenommen, dass verschiedene Personen zur gleichen Zeit in einer gemeinsamen Persönlichkeit gelebt haben und sich gleichermassen unbewusst an ihr Vorleben erinnern.

 

Wie hoch ist mein Flirtfaktor?
Teste Deinen natürlichen Flirtfaktor bei Männern.
Frage 1/ 10 Stehst Du gerne im Mittelpunkt?
Nein, es ist mir unangenehm.
Ich liebe es, Aufmerksamkeit zu bekommen.
Manchmal, wenn es gut passt.
Frage 2/ 10 Fällt dir Smalltalk mit Fremden leicht?
Ich tue mich da schwer und komm' mir etwas blöd vor.
Irgendwas ergibt sich immer, Musik, Konzerte usw.
Ja, ich erzähle alles was gerade bei mir los ist.
Frage 3/ 10 Wirst Du beim Tanzen von Männern oft beobachtet?
Das ist mir so noch nicht aufgefallen.
Ja, ich bekomme oft Blicke und positives Feedback.
Ja, manchmal schauen Männlein sowohl auch Weiblein.
Frage 4/ 10 Wirst du oft nach deiner Nummer gefragt?
Das nervt langsam, alle wollen meine Nummer.
Wenn es mal dazu kommt melden sich die meisten nicht.
Hin und wieder bekomme ich Anfragen, aber jedem gebe ich sie nicht.
Frage 5/ 10 Was tust Du wenn in einer Bar Dir ein Mann gefällt?
Wenn ich es nicht schaffe aufzufallen trinke ich einen und spreche ihn an.
Mit meinem Lächeln dauert es nicht lange, dann kommt er von selbst.
Ich hoffe ich falle ihm irgendwie auf und er spricht mich an.
Frage 6/ 10 Kannst du Augenkontakt stand halten?
Ich werde knall-rot und irgendwie ist mir unwohl dabei.
Nur wenn er mir gefällt und ich auch gerade locker drauf bin.
Unbedingt, ihm wird gleich schwindelig und er kommt angedackelt.
Frage 7/ 10 Bekommst Du oft Komplimente?
Ja, viele aber sind die auch ernst gemeint?
Das kommt schon ziemlich vor.
Eher selten.
Frage 8/ 10 Zeigst Du gerne was Du hast indem Du Dich sexy stylst?
Ja, ich heize gerne die Männer an.
Sexy ja, bitchig nein.
Nö, hab' ich nicht nötig.
Frage 9/ 10 Auf einer Party kennst Du niemanden, was tust Du?
Ich warte auf Kontaktaufnahme von anderen.
Ich versuche an einem Gespräch teilzunehmen.
Ich gehen tanzen und anschließend wird mich jemand zum Drink einladen.
Frage 10/ 10 Hat sich schon mal ein guter Freund bzw. Kumpel in Dich verliebt?
Jeder Freund oder Kumpel verknallt sich schnell in mich.
Leider ist das vorgekommen und die Freundschaft war hin.
Ich bin kaum mit Männern befreundet.
Auswertung
xxx
Weiter »

 
Sehr wesentlich ist die Lehre von Reinkarnation und Wiedergeburt im Hinduismus und im Buddhismus. In beiden Weltanschauungen spielt Karma noch zusätzlich eine wichtige Rolle. Das Karma ist eine Umschreibung für das Prinzip von Ursache und Wirkung. Konkret ausformuliert bedeutet Karma, dass wir in diesem Leben teilweise die Resultate aus dem Ergebnis unseres Vorlebens erdulden müssen. Wenn wir z.B. im letzten Leben einen schlechten Lebenswandel an den Tag gelegt haben, dann müssen wir die Konsequenzen dieses Lebens in unserem Leben spüren. Wenn wir in diesem Leben eine liebenswerte und bescheidene Persönlichkeit entwickelt haben, dann erleben wir die Belohnung vielleicht erst im nächsten Leben. Entscheidend ist hier, dass jede gute und jede schlechte Tat in irgendeiner Form, früher oder später, auf uns zurückfällt. Das Konzept von Karma ist aber nicht in allen Glaubensrichtungen vorhanden.

Selbst das frühe Christentum, insbesondere die gnostischen Christen, hatten ein Konzept der Reinkarnation in ihrem Weltbild fest verankert. Auch im heutigen orthodoxen Judentum ist die Reinkarnationslehre ein wichtiger Baustein. In der Christlichen Bibel gibt es nur ungenaue Hinweise zum Thema Reinkarnation und Wiedergeburt, in den größten christlichen Gruppen wird Reinkarnation abgelehnt. In den Naturreligionen wiederum ist Reinkarnation und die Verehrung der Seelen der Ahnen elementar und unbestritten.

Wie geht man mit dem Thema Reinkarnation um wenn man durch die Erziehung keinen Bezug dazu hat, jedoch trotzdem spürt, dass das eigene Bewusstsein bereits irgendwann vor der eigenen Geburt Erfahrungen gesammelt hat? Vielleicht erinnert man sich plötzlich an bestimmte handwerkliche Fähigkeiten, obwohl man beruflich eigentlich nur den ganzen Tag mit Unterlagen und Papieren zu tun hat? Woher kommt dieser Instinkt für eine neue Fähigkeit oder ein Talent? Einige bekommen durch Zufall ein Musikinstrument in die Hand gedrückt und spielen auf Anhieb wunderschöne Melodien ohne jemals mit Instrumenten im Leben in Berührung gekommen zu sein? Viele Menschen berichten auch von plötzlichen Änderungen in ihrer Persönlichkeit nach einer Bluttransfusion oder einer Organtransplantation.

Vielleicht hilft die Vorstellung, dass die Information eines Lebens – einschliesslich sämtlicher Erfahrungen und Emotionen – mit dem Tod nicht einfach so verloren gehen können. Alle Dinge die wir tun und denken hinterlässt irgendwelche Spuren. Wahrscheinlich nicht nur in unserer Welt sondern auch in höheren Dimensionen, wo Zeit und Raum keine Rolle spielen. Ist es nicht vielleicht doch möglich, dass sich Teile dieser Information in uns als bewusste Persönlichkeitsaspekte manifestieren?

Viele Hinweise sprechen dafür!