Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Blut

Traumdeutung Blut

Das Blut spielt in der Traumdeutung eine wichtige Rolle da es nicht nur ein spirituelles sondern ein sehr energetisches Traumsymbol ist. Blut symbolisiert unsere Lebenskraft, Vitalität aber auch unsere Seele.

Im Blut sitzt die Seele heißt es im alten Testament. Es beinhaltet die menschliche Lebenskraft die beim Tod wieder in die Schöpfung zurückfließen muss. Das Blut liefert einen Hinweis im Traum wie stark unser Unterbewusstsein unsere Lebenskraft wahrnimmt.

Interessanterweise bluten wir selten im Traum, selbst wenn wir gravierende Verletzungen wahrnehmen. Größere Verletzungen im Traum sind ein Hinweis darauf, dass wir uns in unserer Handlungskraft geschwächt und unvollkommen wahrnehmen, dies gilt insbesondere für Traumamputationen. Wenn Blut im Spiel ist so erfahren wir in der Traumdeutung aus der Farbintensität des Blutes unsere unbewusst wahrgenommene Vitalität. Eine rote kräftige Farbe steht für viel Lebenskraft und intensive Schaffenskraft. Leidenschaft und Stärke wird durch eine intensive Färbung ausgedrückt. Ein blasses und helles Blut ist ein Anzeichen für eine wahrgenommene Schwäche und auch Energielosigkeit. Das Feuer ist in uns schwächer geworden, im Alltag fühlen wir uns dann häufig kraftlos und energielos. Wir sollten uns beim Auftreten von blutschwachen Träumen selbst kleine Erfolgserlebnisse verschaffen und uns bewusst seelisch wieder aufbauen und aufrichten.

Rotes Blut trägt auch die Farbe des Wurzelchakras. Das Wurzelchakra erdet uns und lässt negative Energien in die Materie abfließen und stabilisierende Energie wieder in uns hineinfließen. Dieser positive Aspekt spielt dann eine Rolle wenn das Blut an unserem Körper nach unten oder nach oben fließt. Hier bewegt sich etwas, Energie wird in uns wirksam und verhilft uns zu mehr Schaffenskraft und Lebensfreude.

Auch eine erotische Komponente steckt in der Traumsymbolik vom Blut. Auch hier zeigt rotes Blut Potenz und Zeugungskraft an, schwaches und helleres Blut das Gegenteil.

Bei tödlichen Verletzungen hat das Blut oft auch einen transformatorischen Charakter. Hier steht oft ein Wandel im Leben an, eine gravierende Veränderung bei der wir alte Dinge aufgeben und zugunsten neuer Dinge ablegen müssen. Auch hier muss die alte Seele abfließen, symbolisiert durch das Blut, neue Dinge werden wieder aufgenommen und Energie gerät in uns in Bewegung.