Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Blumen

Traumdeutung Blumen

Seit Anbeginn der Menschheit stehen Blumen für Schönheit, Gesundheit und Lebenskraft. Wo Blumen wachsen da wachsen auch wir – sowohl körperlich als auch geistig. In der Traumdeutung gilt die Regel: Schöne Blumen = schöne Träume, schlechte Blumen = schlechte Träume.

Unser Unterbewusstsein verbindet mit Blumen einfach angenehme Gefühle. Wo es üppige und prachtvolle Blüten gibt da fühlen wir uns wohl und können es uns gutgehen lassen – das gilt natürlich auch für den Traum.

Natürlich gehören Blumen einfach zu unserem Leben dazu – überall wo es grau und trist ist schaffen Blumen in sämtlichen Farben wieder eine lebendige und lebensbejahende Stimmung. Dabei besitzen Blumen auch eine spirituelle Qualität.

Die Lotusblume in den Veden symbolisiert die menschlichen Energiezentren, die Chakren. In den Psalmen steht: „Ein Mensch ist in seinem Leben wie Gras, er blüht wie eine Blume auf dem Felde;“.

Auch die griechische Mythologie ist voll von Geschichten und Sagen über Götter, Göttinnen und ihre repräsentativen Blumen. Blumen verkörpern auch Magie, Liebe und aufrichtige Zuneigung. Die Liebesgöttin Aphrodite trat in die Dornen der weissen Rosen (vorher gab es laut der Mythologie nur weisse Rosen) und färbte sie mit ihrem Blut rot. Die prachtvollen Farben berühren unser Unterbewusstsein und die Blumen haben im Traum natürlich häufig auch eine erotische Komponente.

Schöne Blumen tauchen im Traum eigentlich nur auf wenn es uns sehr gut geht. In Albträumen oder ungemütlichen Traumerlebnissen ist die gesamte Vegetation meistens grau, herbstbraun oder abgestorben. Blumen gehörten zum Frühling und zum Sommer, somit sind sie auch mit Wärme, Geborgenheit, Lebendigkeit, Fruchtbarkeit und der Sonne assoziiert. Das Licht der Sonne repräsentiert Bewusstsein und die Farbenpracht der Blumen unser Bewusstsein für ein ausgewogenes Gleichgewicht für Körper, Geist uns Seele.

Rosen und Lilien besitzen eine herausragende Rolle in der Traumdeutung. Sie sind nicht nur schön und erhaben sondern stehen oft in Verbindung mit spirituellen oder sakralen Erlebnissen. Natürlich ist die Rose mit ihren einerseits schmerzhaften Dornen und ihren wunderschönen Blüten die personifizierte duale Symbolik der Verletzlichkeit unserer Lebenskraft. Keine andere Pflanze besitzt eine so gegensätzliche Symbolik die Schmerz und Schönheit eindrucksvoll vereint. Die Volksmärchen sind voll von ihnen. Rosen stehen auch für Weisheit und Klugheit während Lilien für Freundschaft und auch für Sexualität und Erotik stehen.

Wie auch immer das Traumerlebnis mit Blumen ausgestaltet ist, je farbenfroher und intensiver die Wirkung der Blumen im Traum desto besser ist auch der gesamte Traum.

Wer von Blumen träumt auf den warten wahrscheinlich auch tagsüber angenehme Erlebnisse und neue Geschenke des Lebens.