Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Arbeit

Traumdeutung Arbeit

In der Traumdeutung geht es bei der Arbeit oder Tätigkeit selten um den Erwerb des Lebensunterhalts. Wenn man im Traum arbeitet will man etwas praktisches Umsetzen und ein bestimmtes Ziel erreichen. Während die Arbeit zum Lebensunterhalt oft fremdbestimmte Ziele sind, die man nur wegen dem Gehalt umsetzt, so arbeitet man im Traum oft an ganz anderen Dingen als normalerweise.

Träume von der Arbeit sind relativ selten, obwohl man ja tagsüber die meiste Zeit damit beschäftigt ist. Wenn der Traum dann noch in der Traumhandlung am Arbeitsplatz spielt so ist seltener die eigentliche Tätigkeit als der Umgang mit Kollegen dargestellt. Auch hier geht es eher um zwischenmenschliche und soziale Themen die wir in unserem Traum aufarbeiten. Hier können verborgene Ängste, Hoffnungen und Wünsche zum Vorschein kommen.

Spannender sind Träume von konkreten Tätigkeiten, die man umsetzen möchte. Oft gelingt die Absicht der Umsetzung im Traum nicht, z.B. weil etwas dazwischen kommt oder sich die Arbeitsmaterialen sehr ungewöhnlich verhalten. Z.B. wenn das Geschirr nicht gespült werden kann weil es zusammengewachsen oder zu plötzlich zu schwer ist. Egal welche Art Arbeit man im Traum ausführt, hier geht es um unseren Willen und unsere Fähigkeit zur Umsetzung von Zielen. Oft tauchen Störungen auf, die die Art unserer Unsicherheiten, Selbstzweifel und Arbeitspunkte deutlich machen. Dabei sind die Störungen, für die wir selbst nichts können, einfache Zeichen dafür, dass unser Unterbewusstsein ganz fest mit einer Problemlösung durch uns rechnet- Ein Zeichen für ein gesundes Selbstvertrauen. Wenn wir im Traum alternative Versuche ausprobieren, um die Arbeit doch noch abzuschließen, dann ist dies ein sehr positives Zeichen dafür, dass wir auch unbewusst davon überzeugt sind unsere Ziele umzusetzen. Das ist auch unabhängig davon zu sehen ob uns die Arbeit im Traum doch noch gelingt oder nicht. Wenn wir erfolgreich sind ist dies natürlich ein noch besseres Signal in der Traumdeutung. In diesem Fall glauben wir nicht nur an den Versuch sondern auch an das bedingungslose Gelingen unserer Ziele.

Ungünstiger sind Träume bei denen wir selbst die Ursache für den Misserfolg einer Arbeit sind. Z.B. wenn wir eine einfache Tätigkeit wie das Tragen einer Tasche nicht schaffen, weil sie uns immer wieder aus den Händen rutscht. Eine Lösung erscheint dann hoffnungslos und es liegt der Schluss nahe, dass wir uns auch tagsüber gerade mit irgendeiner Aufgabe überfordert und ungeeignet halten.

Wichtig im Zusammenhang mit Arbeitsträumen ist nicht nur die Umsetzung sondern die Beschaffenheit der Aufgabe. Haben wir uns die Arbeit selbst gesucht und macht sie uns Spaß? Oder werden wir im Traum zu einer unangenehmen Arbeit gezwungen. Auch hier kann sich die Auseinandersetzung mit dem eigenen Selbstwertgefühl und die Identifikation mit unseren Fähigkeiten und Talenten eine Rolle spielen. Wenn wir fortgesetzt davon träumen, eine gezwungene Arbeit auszuführen so wird man auch in unserem Leben eine Aufgabe antreffen, die uns überfordert und zu der wir keinen idealen Zugang haben.

In der Traumdeutung kann man auch einen Unterschied zwischen geistiger und körperlicher Arbeit machen. Es sind genau diese kleinen Details die uns den tieferen Sinn der Traumdeutung offenlegen. Träume von handwerklichen Arbeiten sind dabei wesentlich häufiger anzutreffen als geistige Tätigkeiten wie z.B. das Nachdenken über eine mathematische Gleichung.

Wenn die Gefühle und Situationen in Verbindung mit der eigenen Arbeit besonders klar, ungewöhnlich und andersartig sind so sollte man diesen Traum in ein persönliches Traumtagebuch eintragen. Vielleicht hat unser Unterbewusstsein hier eine wertvolle Hilfestellung für uns, die sich erst im Laufe mehrere Arbeitsträume für uns offenbart.
 

Trage hier stichwortartig die gesuchten Traumsymbole ein: