Ja Nein – Orakel


Das prominenteste Beispiel für ein Ja-Nein Orakel geht auf das berühmte Orakel von Delphi zurück.

Das Orakel war hier eine feste gesellschaftliche Institution, selbst politische Entscheidungen wurden immer durch die Antwort eines Orakels abgesichert. Im Antiken Griechenland herrschte die Vorstellung, dass durch die Orakeltechnik der Wille und Plan der Götter abgelesen werden kann. Je vermögender der Fragesteller war, desto ausführlicher und genauer fand die Antwort des Orakels statt.

Tatsächlich konnten sich auch arme Menschen an das Orakel von Delphi wenden. Als Preis wurde den Priesterinnen und Medien z.B. eine Kupfermünze oder ein Huhn übergeben. Eine Priesterin griff dann einfach in einen Behälter mit schwarzen und weissen Kugeln. Die weisse Kugel stand für ein Ja, die schwarze für Nein – eine Ja-Nein – Orakel, das von angesehenen Priestern durchgeführt worden ist. Damit holte man sich z.B. den Segen für anstehende Hochzeiten, Geschäftsbeziehungen oder wichtigen Entscheidungen. Teilweise nahmen die Ratsuchenden für das Ja-Nein Orakel die Reisestrapazen mehrerer Tage auf.

 

   Ja-Nein Orakel
Kugelung
Kugelung
Befrage die Kugelung.

Wie schon beim alten Orakel von Delphi wird durch eine weiße bzw. schwarze Kugel eine klare Antwort gegeben.
Zur Kugelung »
Krakenorakel
Krakenorakel
Befrage das Krakenorakel online. Es ist mehr als nur ein Ja-Nein - Orakel. Das Tintenfisch - Orakel wählt aus 2 beliebigen Alternativen aus und nimmt Dir viele Entscheidungen ab.
Zum Krakenorakel »
Pendel online
Pendel online
Das Pendel zeigt Dir die richtige Wahl aus mehreren Alternativen an. Trage einfach die gewünschten Möglichkeiten ein und lass Dir die Antwort online auspendeln.
Zum Pendel »


Tatsächlich gibt es nur negative geschichtliche Aufzeichnungen, wenn jemand die Antwort des Ja-Nein Orakels von Delphi oder anderen Orakelstätten missachtet hat. Wenn jemand aufgrund der Ziehung einer schwarzen Kugel z.B. schweren Herzens eine Hochzeit abgesagt hat, hat sich im Nachhinein immer ein gravierender Grund gefunden, der diese schwere Entscheidung gerechtfertigt hat. …z.B. war die vermeintliche Jungfrau in Wirklichkeit bereits schwanger oder die Ehe wurde aufgrund betrügerischer Absichten von der Familie eingefädelt worden, z.B. um sich durch die Ehe das Vermögen des oder der Heiratswilligen zu erschleichen.