Magazin » Mystik » Nostradamus und der letzte Papst

Nostradamus und der letzte Papst

Das Konklave hat am 13.03.2013 (!) einen neuen Papst gewählt! Die Sedisvakanz der katholischen Kirche ist vorbei. Das neue Oberhaupt ist Papst Franziskus I. der Kardinal der Armen. Hier geht es zum Geburtshoroskop von Franziskus I. : Geburtshoroskop des Pontifex Franziskus I.

Auch interressant zum Thema Vatikan: Mystik der Obeliske

Wird diese Konklave das letzte sein? Was sagt Nostradamus?

Viele Seher und Propheten haben sich intensiv mit der Zukunft der Kirche als dominante religiöse Institution Europas.

Der mittelalterliche Erzbischof Malachäus schrieb eine prophetische Abhandlung über alle Päpste ab dem Jahr 1148 bis zum Ende der Welt. Diese ist sehr spannend da die von ihm beschriebenen Eigenschaften ausergewöhnlich gut auf die ihm nachfolgenden Päpste zugetroffen haben. Gemeint ist natürlich nicht das tatsächliche Ende der Welt sondern das Ende der bestehenden Ordnung wie wir sie bislang kennengelernt haben.

Papst Johannes Paul II.
So nennt Malachäus diesen Papst De Labore Solis (Mühe der Sonne). Tatsächliche wurde Johannes Paul II als Karol Wojtyla an einem Tag der Sonnenfinsterins am 18.05.1920 geboren, ein Tag an dem die Sonne Mühe hatte zu scheinen.

Papst Benedict XVI – der gefangene Papst
Papst Benedict, Joseph Ratzinger, wird als Ruhm der Olive bezeichnet. Der katholische Benediktiner-Orden verwendet tatsächlich eine Olive als Symbol weshalb sie auch Olivetans genannt worden sind. Aus ihren Reihen kam der neue Papst jedoch leider nicht (dies hat sich der Orden zunächst erhofft), aber der Name Benedict tauchte auf.

Der letzte Papst – Petrus Romanus
Der letzte Papst wird von Malachäus als Petrus Romanus – Peter von Rom betitelt. Vielleicht wird sein Vorname Peter sein, vielleicht wir er sich auch Petrus nennen wie der erste Papst. Er wird seine Herde durch manche Leiden führen, danach wird die Stadt der sieben Hügel (Rom) zerstört werden, und der schreckliche Richter wird über die Menschen zu Gericht sitzen.

Laut Malachäus endet mit diesem Papst die alte Ordnung der katholischen Kirche. Z.z. ist nur klar, dass Benedict das Amt des Papstes aus gesundheitlichen Gründen abgibt und noch vor Ostern 2013 ein neuer Papst gewählt werden wird.

Liebt mich mein Partner wirklich?
Der 10-Fragen Test für mehr Gewissheit.
Frage 1/ 10 Nimmt Dein Partner Anteil, wenn Du traurig bist?
Er verhält sich so wie immer und geht seinen Gewohnheiten nach.
Er tröstet mich und sagt mir liebe Worte, nimmt Anteil und hält mich fest.
Er nimmt mich kurz in den Arm und sagt wird schon wieder.
Frage 2/ 10 Wie zuverlässig verhält sich der Partner bei Verabredungen?
Er lässt mich oft im Regen stehen, das ärgert mich oft.
Meistens sagt er 5 min. vor dem Termin einfach per SMS ab.
Ich habe es nur selten erlebt, dass er mich versetzt hat.
Frage 3/ 10 Ist Dein Partner eifersüchtig?
Selbst wenn ich Körperkontakt zu Anderen habe zeigt er keine Emotion.
Seine Emotionen gehen mit Ihm durch sobald ich mit Anderen nett spreche.
Er nimmt meine Hand und mich in den Arm und zeigt das ich vergeben bin.
Frage 4/ 10 Geht er liebevoll mit mir um?
Sein Ton mir gegenüber ist immer freundlich.
Er spricht manchmal grob oder genervt mit mir.
Er geht sehr nett und einfühlsam mit mir um und hat stets ein liebes Wort für mich.
Frage 5/ 10 Ist er zärtlich in intimen Momenten?
Er gibt sich Mühe und fragt nach meiner Vorliebe.
Er nimmt sich sehr viel Zeit ist sehr einfühlsam und innig.
Er kommt schnell zur Sache und achtet mehr auf sich.
Frage 6/ 10 Ist ihm Deine Meinung wichtig?
Erfragt mich aber letztendlich zählt seine eigene Meinung.
Er fragt mich nur sehr selten um meine Meinung.
Er fragt mich nach meiner Meinung und wir entscheiden gemeinsam.
Frage 7/ 10 Denkt er an Deinen Geburtstag?
Er behandelt mich besonders lieb, wir verbringen einen netten Tag.
Ja ich bekomme Blumen und Sekt.
Nur wenn er durch andere darauf aufmerksam gemacht worden ist.
Frage 8/ 10 Vertraust Du Ihm wenn er alleine weg geht, z.B feiern?
Ich vertraue ihm, ich weiß das er nichts macht.
Er hat versprochen treu zu bleiben.
Ich bin skeptisch und misstrauisch, denn er lässt nichts anbrennen.
Frage 9/ 10 Spricht er über eine gemeinsame Zukunft mit Dir?
In seine Pläne und Ziele passe ich wohl noch gar nicht rein.
Ja, manchmal sprechen wir von einer gemeinsamen Wohnung.
Wir träumen vom gemeinsamen Leben mit Kind und Kegel.
Frage 10/ 10 Lässt er sich von Dir bedienen?
Ich habe mich eigentlich nie sonderlich für das Universum interessiert.
Das gefällt ihm schon aber nach Aufforderung macht er auch mal was.
Er lässt sich auch mal bedienen aber ich bekomme es 100 mal zurück.
Auswertung
xxx
Weiter »

Ist der nächste Papst schwarz?
Jetzt kommt Nostradamus ins Spiel:

‚Der große Pontifex wird gefangengenommen, während er das Schiff navigiert.‘

Hat Papst Benedict gar nicht freiwillig sein Amt aufgegeben sondern wird er in Wirklichkeit erpresst so dass er abdanken musste noch ‚während er das Schiff navigiert‘? Einiges spricht dafür! Z.B. verlässt Papst Benedict nicht mehr das Gelände des Vatikans da er nun keine diplomatische Immunität mehr geniesst und gefangen genommen werden könnte. Somit wäre er defacto festgesetzt, genau wie es Nostradamus prophezeit hat (Reuters-Hinweis).
So schreibt die Nachrichtenagentur Reuters:
„Seine dauerhafte Anwesenheit im Vatikan ist notwendig, ansonsten wäre er ohne Verteidigung“. Warum braucht der Papst plötzlich Verteidigung? Weiter schreibt Reuters: „Es ist absolut notwendig, dass er im Vatikan bleibt … für die nächsten Jahre“.

Der Rücktritt war also nicht freiwillig und der letzte Papst befindet sich defacto in Gefangenschaft, Wahrscheinlichkeit bis zu seinem Lebensende. Er darf auch nicht mehr nach Deutschland zurück in seine Heimat (Es sei denn er würde dorthin überführt). Lesen wir weiter, was Nostradamus prophezeit:

‚Der große danach, um die Geistlichkeit in Aufruhr zu versetzen.Der Zweite, ausserhalb seines Reiches gewählt, lehnt ab, sein Lieblingsbastard (ein heimliches Kind?) zerbrochen auf dem Rad.‘

Möglicherweise wird die Wahl auf den nächsten Kandidaten auf jemanden fallen, der die Wahl ablehnen wird. Möglicherweise kommt es aber auch während des nächsten Konklave zu Komplikationen bevor erstmals weisser Rauch aufsteigen wird.

Siecle V. 46:
‚Streit und neue Programme der Rothüte. wenn die Sabiner gewählt sind: Sie werden viele Scheinbeweise gegen ihn zusammentragen und Rom wird durch die aus Alba schwer verletzt werden.‘

Alba bedeutet soviel wie weiß. Falls der neue Papst ein Farbiger wird (sozusagen der ‚Obama‘ der katholischen Kirche) könnte sich eine rassistisch orientierte Gruppe gegen ihn stellen. Falls die Wahl auf den derzeitigen Kurienkardinal Peter Turkson fällt, wären alle wichtigen Aspekte der Prophezeihung erfüllt und wir erleben vielleicht tatsächlich in ihm den letzten Papst der alten Ordnung.

Nicht-! Vielleicht wird der Name Peter/Petrus aber auch anders ausgedrückt sein.

Falls nicht, so hat vielleicht jemand einige Seiten der alten Propheten heimlich verschwinden lassen und wir erleben bis zu Peter von Rom wahrscheinlich noch zahlreiche weitere Päpste.

Warten wir es ab!

Nachtrag vom 13.03.13!

… Franziskus I. hat sich bei seiner Amtseinführung selbst als Bischof von Rom bezeichnet. Dieser Papst hat italienische Eltern. Die Propheten sprechen beim letzten Papst vom „Petrus von Rom“ – Petrus Romanum. Franziskus I. heißt mit bürgerlichem Namen Jorge Mario Bergoglio. Der Bezug zu Rom bzw. dem römischen Volk wäre hergestellt. Bleibt noch die Frage offen wie der Name ‚Petrus – der Fels‘ bei Franziskus I (er hat sich ja nicht Petrus genannt) anwendbar wäre. Noch kennen wir das Papstwappen von Franziskus I. nicht, dieses wird demnächst neu angefertigt werden. In diesem Fall wäre (ist!) Franziskus I. der letzte Papst.