Magazin » Partnerschaft » Wie finde ich meinen Seelenpartner

Wie finde ich meinen Seelenpartner

Eine Seelenpartnerschaft ist nicht nur einfach eine sehr innige Beziehung zwischen zwei Menschen sondern weitaus mehr. Ein Seelenpartner begleitet uns nicht nur in diesem Leben sondern einige Gefühle und Erinnerungen aus dem Vorlieben spielen eine karmische Rolle.

Wenn wir unseren Seelenpartner das erste mal begegnen kommt es uns oft so vor, als ob wir ihn bereits schon viel länger kennen würden – das sind Erinnerungen unserer Seele die geweckt werden.

 

Bleiben wir zusammen?
Zehn klärende Fragen die die Stabilität Deiner Partnerschaft offenbaren.
Frage 1/ 10 Habt Ihr gemeinsame Hobbys?
Wir interessieren uns für völlig unterschiedliche Dinge.
Wir harmonieren super und haben die gleiche Begeisterung in unserem Hobby.
Wir wechseln uns ab. Er macht mal bei mir und ich bei seinem Hobby mit.
Frage 2/ 10 Habt Ihr gemeinsame Freunde?
Wir trommeln alle Freunde zusammen und unternehmen etwas gemeinsam.
Wir machen mal was mit seinem und dann mal was mit meinen Freunden.
Er hat seine Freunde, ich habe meinen Freundeskreis.
Frage 3/ 10 Kommt dein Partner mit zu deiner Familie?
Mein Partner ist genervt und will nie mit.
Er begleitet mich gerne und mag meine Familie.
Mit Überreden und sanften Druck kommt er mit.
Frage 4/ 10 Sprecht Ihr über gemeinsame Kinder?
Wir haben schon abgesprochen wann es losgehen kann.
Mein Partner ist dafür offen, findet es aber noch zu früh.
Mein Partner ist da sehr abgeneigt und desinteressiert.
Frage 5/ 10 Hilft Dein Partner bei der Hausarbeit?
Er ist bemüht sich, sich an den Putzplan zu halten.
Für ihn ist es selbstverständlich mich zu unterstützen.
Nur nach intensivem Auffordern und mit viel Überredungskunst.
Frage 6/ 10 Bittet er Dich beim Bekleidungskauf um Deinen Rat?
Mein Partner trägt was er möchte unabhängig davon ob es mir zusagt.
Das kommt von Zeit zu Zeit auch einmal vor.
Mein Partner möchte, dass ich Ihn attraktiv finde und fragt mich oft um Rat.
Frage 7/ 10 Habt Ihr gemeinsame Träume?
Wir sparen gemeinsam für einen gemeinsamen Traum.
Hin und wieder geraten wir ins Schwärmen über gemeinsame Zukunftspläne.
Ich habe keinen Zugang zu den Träumen meines Partners.
Frage 8/ 10 Kennt dein Partner euren Jahrestag?
Mein Partner kennt den Tag, ich bekomme dann eine nette Aufmerksamkeit.
So ganz grob kann mein Partner das eingrenzen.
Er fragt bei mir nach wenn es erforderlich ist.
Frage 9/ 10 Tauscht Ihr Euch über den Alltag aus z.B. was war im Beruf?
Beim gemeinsamen Essen tauschen wir uns aus und sprechen viel darüber.
Gelegentlich bekomme ich mit, besonders wenn der Tag schlecht war.
ich weiß nur sehr wenig über seinen Tag.
Frage 10/ 10 Verwöhnt Dein Partner Dich manchmal?
Ja, das ist schon vorgekommen nach Anfrage von mir.
Meistens bin ich es die verwöhnt.
Wenn mein Partner merkt, dass ich angespannt bin, dann verwöhnt er mich.
Auswertung
xxx
Weiter »

 

Meistens bringt einem das Schicksal seinen Seelenpartner automatisch zu sich. Andere wiederum haben es schwieriger ihren persönlichen Seelenpartner zu finden. Besonders, wenn erst noch andere Aufgaben auf einen warten. Erst einmal muss man empfänglich dafür werden und sich nicht mit Blockierungen versperren. Wer verschlossen durchs Leben geht oder die Signale einfach nicht wahrnehmen will verpasst vielleicht eine kurze Gelegenheit, die das Schicksal uns anbietet.

Woran man seinen Seelenpartner erkennen kann
Wenn Sie Ihren Seelenpartner gefunden haben werden Sie keine Zweifel haben – sie wissen es einfach und diese Frage wird wahrscheinlich gar nicht erst aufkommen. Seelenpartner brauchen keine ständige Kommunikation, sie verstehen sich auch ohne Worte. Es herrscht ein emphatisches und oft auch telepatisches Kabel zwischen ihnen. Sie empfinden einander ohne Worte und ohne die Sprache einsetzen.

Die Verbindung ist so gefestigt, dass man die Gedanken des Anderen lesen und fühlen kann. Vieles geschieht auf emotionaler Basis und Empathie ist die eigentliche Sprache. Nehmen Sie auf Veranstaltungen oder in der Öffentlichkeit ie Signale und Zeichen auf und versuchen sie diese zu deuten. Oft bemerken wir nette Blicke und ein freundliches Lächeln nicht, weil wir uns mit Äußerlichkeiten beschäftigen. Dabei geht die Körpersprache verloren und wir nehmen unseren Seelenpartner nicht wahr. Gehen Sie einen Moment in sich und versuchen Sie die Gespräche auszublenden. Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie sehen und fühlen Sie in sich tief hinein.

Die Körpersprache kann man nur für einen kurzen Moment ausschalten. Auch geübte Profis sind nicht in der Lage, die Sprache des Körpers völlig zu unterdrücken. Auf die emotionalen Gesten und spontane Empfindungen können Sie sich immer verlassen. Die emphatische Sprache sagt immer die Wahrheit. Wenn Sie emotional abgelehnt werden und kein Funke überspricht, werden Sie es spüren. In diesem Fall liegt keine Seelenpartnerschaft vor – egal wie stark Sie es sich wünschen.

Wenn Sie Ihrem Seelenpartner das erste mal begegnen, werden Sie in Ihrem Herzen eine ganz besondere Wärme und Vertrautheit spüren. Wenn es soweit ist werden Sie genau wissen, was damit gemeint ist.

Viel Erfolg bei Finden Ihres Seelenpartners.