Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Wolf

Traumdeutung Wolf

Die Traumdeutung sieht im Wolf ein archaisches Ursymbol unserer Ängste und Unsicherheiten. Der Wolf ist einsam, mächtig und konfrontiert uns plötzlich mit tiefsitzender Furcht. Der Wolf ist hierbei ein eigener Aspekt von uns, den es zu überwinden gilt.

Unsere alten Märchen und Legenden sind voll von Geschichten rund um den Wolf. Rotkäpchen und der Wolf, Der Wolf und der Fuchs, Der Wolf und die drei kleinen Schweinchen… der Wolf ist hier immer der Bösewicht und wird als habgieriges und egoistisches Wesen beschrieben, das seine Opfer erbarmungslos jagen und fressen will. Manchmal deutet die Traumdeutung den Wolf in einem ähnlichen Kontext, z.B. wenn sich der Träumer mit seinen eigenen Moralvorstellungen auseinandersetzen soll. Meistens wird auf diese Traumdeutung jedoch nur zurückgegriffen, wenn der Träumer sich selbst auch tatsächlich mit moralischen Themen intensiv auseinandersetzt oder die Traumhandlung Elemente aus diesen Märchen enthält (z.B. das Tragen einer roten Kappe).

Der Wolf als Krafttier

Der Wolf ist jedoch auch ein Krafttier. Hier ist er ein Symbol für Stärke und Selbstdisziplin. Er verteidigt sein Revier, seine Rechte verteidigt er mit aller Härte. Der Wolf wird aufgrund seiner Fürsorge gegenüber seinen Jungen auch als Symbol für den treusorgenden Familienvater gesehen. In der Traumdeutung spielt diese Interpretation eine wichtige Rolle, wenn der Träumer sich gerade in der Gründung einer Familie befindet. Zur Verantwortung des Lebens gehört eben auch, für seine Lieben zu sorgen und sie vor Gefahren und Unachtsamkeiten zu beschützen. In diesem Fall interpretiert die Traumdeutung den Wolf als Krafttier, mit dem sich das werdende Elternteil seelisch verbinden soll. Er soll bereit sein, Verantwortung zu übernehmen und auch keine Angst vor Gefahren und Unsicherheiten zu haben – ein Elternteil muss hier den Wolfscharakter entwickeln und Stärke unter Beweis stellen.

Es können aber auch andere Lebenssituationen sein, die diese Wolfsstärke erfordern. Es handelt sich beim Wolf demnach nicht um eine äußere Bedrohung, sondern um eine innere wolfsähnliche Charaktereigenschaft, die uns dabei unterstützen soll, die Gefahren und Ängste des Lebens zu meistern und uns darauf einzulassen.