Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Vogelschwarm

Traumdeutung Vogelschwarm

In der Traumdeutung ist ein Vogelschwarm ein Hinweis auf eine grosse Sache, die sich aus vielen kleinen Aspekten zusammensetzt. Dabei kann es um eigene Themen, aber auch um große Projekte und Aufgaben gehen, an denen der Träumer nur einen kleinen Anteil hat, die jedoch für ihn bedeutsam sind.

Der Vogelschwarm ist in der Natur eine Art Superorganismus. Viele Vögel bilden gemeinsam eine zusammenhängende Wolke, die ein intelligentes Verhalten an den Tag legt. In der Gemeinschaft sind diese Tiere stark, wissen immer die beste Richtung und helfen sich gegenseitig auf vielerlei Ebenen.

Im Schwarm verliert der einzelne Vogel nicht seine Identität, jedes Tier hat eine spezialisierte Aufgabe vergleichbar mit der Spezialisierung von einzelnen Zellen im Körper. Einige Tiere achten auf Gefahren, wie z.B. Raubvögel und schlagen Alarm, wenn die Gruppe bedroht wird. Jungtiere befinden sich häufig im sicheren Zentrum des Schwarm und haben somit eine höhere Überlebenschance. Ein Vogelschwarm kann als intelligente Wolke betrachet werden, mit eigenen Zielen, Absichten und Fähigkeiten.

Eine ähnliche Qualität besitzen Heuschrecken-Schwärme oder Insekten-Schwärme. Bei den Heuschrecken steht natürlich der Aspekt des Kahlfressens im Vordergrund. Wo ein Heuschrecken-Schwarm durchzieht, wächst kein Grün mehr. Alles Fressbare wird rückstandslos aufgezehrt und der Schwarm zieht weiter, ohne Rücksicht auf Verluste. Wird man im Traum Opfer eines Heuschreckenschwarms, so wird sich der Träumende gerade in einer Lebenssituation befinden, wo er das Gefühl hat, dass ihm alles weggenommen wird, was ihm lieb ist. Eine Warnung des Unterbewusstseins, sich dieser höheren Gewalt entschieden entgegenzustellen und seine eigene Identität zu schützen.

Der Vogelschwarm besitzt eine positivere Qualität in der Traumdeutung. Die einzelnen Aspekte setzen sich zu etwas Neuem zusammen. Oft repräsentiert jeder einzelne Vogel im Schwarm im Traum einen Aspekt des Lebens oder der Persönlichkeit. Erst jetzt, im Traum, wird das Gesamtgebilde sichtbar. Entweder ist der Träumende selbst an einen Punkt gelangt, wo ihm seine Erfahrungen und Persönlichkeitsaspekte zu einer Neuen Identität verhelfen. Dann erwächst in ihm eine neue und höhere Persönlichkeit, die sich demnächst durch ihn ausdrücken will.

Besonders positiv ist dieser Traum, wenn es sich bei den Vögeln um schöne Tiere handelt, z.B. Flamingos oder Papageien. Eine ähnliche Qualität besitzen Schmetterlinge. Aus schönen Einzelteilen gestaltet sich auch ein schönes Gesamtwerk. Bei dunklen und unschönen Schwarmtieren, z.B. Raben oder Geier, kommt etwas Bedrohliches hoch, es bildet sich eine eher unschöne Gesamtsituation.

Die Traumdeutung gibt den Rat, Träume von Vogelschwärmen in einem Traumtagebuch festzuhalten.