Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Pferd

Traumdeutung Pferd

Das Pferd steht in in der Traumdeutung für unsere animalischen Energien, Temperamente und Möglichkeiten. Es ist ein besonderes Seelentier – nicht nur im Traum – das mit seinem Reiter zu einer Einheit verschmilzt.

Pferde gibt es auf unserem Planeten solange es Menschen gibt. Die Begeisterung junger Mädchen für Pferde ist genetisch bedingt. Darum kommt es nicht von ungefähr, dass das Pferd in der Traumdeutung eine besondere Bedeutung besitzt. Das Pferd reagiert als treues Seelentier auf die Bedürfnisse seines Reiters und verleiht ihm zusätzliche Kraft und Mobilität, auch auf seelischer Ebene.

Für die Traumdeutung spielt die Farbe des Pferdes eine nicht unbedeutende Rolle. Ein schwarzes Pferd steht mit Schrecken und dem Tod in Beziehung. Das schwarz ist hier durchaus schattenhaft, dämonisch und zerstörerisch zu wirken. Hier kommen Kräfte in uns hoch, die sich destruktiv in uns auswirken. Schwarze Pferde sind somit im Traum Symbole für negative Energien und sollten als Warnung aufgefasst werden. Ungewünschte Ängste und ungezügelte Kräfte finden hier ihren Ausdruck. Sie erscheinen uns im Traum, wenn irgendetwas in unserem Leben aus dem Ruder gelaufen ist.

Im Gegensatz dazu stehen die äußerst positiv zu bewertenden weisen Pferde. Sie verkörpern die Sonnenpferde, die den Götterwagen des Helios ziehen. Sie sind unbewusste Repräsentanten heilerischer Energien. Nur wenn das Pferd pfahl ist und ein unheilsvoller Schimmelreiter auf ihm sitzt, hat das weisse Pferd eine negative Bedeutung. Sitzen wir selbst auf diesem weissen Pferd und lenken wir es durch die Zügel in unserer Hand. Hier haben wir unsere animalischen Kräfte weitgehend unter Kontrolle und können unsere Energien optimal nutzen. Das Unterbewusstsein erkennt Energien und teilt uns durch diesen Traum mit, dass uns diese nun auch auf bewusster Ebene zur Verfügung stehen. Dadurch wird ein neues schöpferisches Potential in uns geweckt.

Rote und braunrote Pferde spielen bei Frauen oft auf tiefhafte Aspekte an. Insbesondere Sigmund Freud hat diese Deutung fest in die Traumdeutung eingebracht. Viele Pferde könnten im Traum ein Hinweis darauf sein, dass eine träumende Frau unbewusste Ängste verspürt, die Kontrolle über triebhafte Energien in ihr zu verlieren. Hierbei handelt es sich jedoch um ein positives und biophiles Traumsymbol.