Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Nacht

Traumdeutung Nacht

In der Traumdeutung steht die Nacht für das Geheimnisvolle, Dunkle und Verborgene. Wir erkennen in der Finsternis manchmal mehr Wahrheiten als im Licht des Tages.

Der Traum von der Nacht findet selten statt. Meistens träumen wir obwohl es Nacht ist von einer erlebten Situation am Tage. Die Nacht ist die Polarität zum Tag. Im Tag sind wir bewusst und leben unser eigentliches Leben, Nachts sind wir unbewusst und erleben eine Illusion. Ein Drittel unserer Lebenszeit verbringen wir in diesem unbewussten Zustand des Schlafes und des Traums. Wenn uns der Traum in eine Situation kommen die Nachts passiert so findet hier eine Investierung der Traumsymbolik statt. In der Nacht träumen wir es wäre Tag, wenn wir in der Nacht aber von der Nacht träumen so finden wir in der Traumsymbolik sehr reale Aspekte hervortreten. In der Traumdeutung ist die Nacht somit ein Zeichen für sehr eindeutige und leicht interpretierbare Traumsymbole.

Leider vergessen wir viele Nacht-Träume wenn sie nicht von starken Emotionen begleitet werden. Durch das Führen eines Traumtagebuchs kann man die Symbole des Traums durch die Traumdeutung besser erinnern und interpretieren. Das die Nacht auch für das Unbekannte und Geheimnisvolle steht erinnern sich die meisten Menschen an Traumerlebnisse in der Nacht mit unangenehmen und ängstigenden Erlebnissen.

Dazu gehören z.B. auch unheimliche Augen in der Nacht oder Augen aus der Dunkelheit. Wir fühlen uns nackt, angreifbar und hilflos. Diese Angstträume symbolisieren unbewusste Ängste die häufig dann geträumt werden, wenn wir im Alltag unter Stress oder Leistungsdruck stehen. Die Augen gehören zu einem unbekannten Monster, einer Gefahr wie z.B. ein Tier, das uns auffressen will. Häufig träumen wir auch von einem Wald bei Nacht, hier wachsen neue Aspekte um uns herum die wir nicht klar einordnen oder erkennen können – z.B. wenn unser 6. Sinn uns auf unbekannte neue Einflüsse in unserem Leben warnt.

In der Traumdeutung gibt es aber auch viele positive Traumsymbole, die in der Nacht stattfinden. Der Traum vom Vollmond kann von sehr romantischen Gefühlen begleitet sein, z.B. wenn wir in der Nacht unserem Herzenspartner begegnen. Liebe und tiefe Zuneigung zeigen sich hier. Oft empfinden wir bei Nacht-Träumen plötzlich ein bislang unbekanntes Gefühl der Zuneigung zu einem Menschen, den wir bislang ignoriert haben und der quasi emotional unsichtbar für uns war. Hier kommen verborgene Gefühle zum Vorschein und werden im Licht der Nacht plötzlich sichtbar.

Manchmal wechselt auch die Tageszeit plötzlich. Wir drehen uns um und plötzlich ist es Nacht. Eigentlich unmöglich aber im Traum ist unser Kritikbewusstsein unterdrückt und wir nehmen diese unrealistische Erfahrung einfach als gegeben hin.

Wenn man von Erlebnissen in der Nacht träumt sollten die vorhandenen Traumsymbol in ein Traumtagebuch eingetragen werden. Erst die bewusste Auseinandersetzung mit diesen sehr tiefgründigen Symbolen macht die Traumdeutung zu einem kraftvollen Werkzeug der eigenen Persönlichkeitsentwicklung.
 

Trage hier stichwortartig die gesuchten Traumsymbole ein: