Magazin » Mystik » Lichtarbeit

Lichtarbeit

Unter Lichtarbeit versteht man die spirituelle Arbeit von Menschen, die sich dem schöpferischen, liebevollen und heilendem Prinzip verpflichtet haben. Jeder mit Zugang zur Esoterik stolpert früher oder später einmal über dieses heilge Thema um sich und andere ein höheres Bewusstsein zu ermöglichen.

 

Bin ich Medial begabt?
Mache hier den Schnelltest.
Frage 1/ 10 Was passiert, wenn ein guter Freund oder Freundin Dich anruft?
Ich bin eigentlich total überrascht.
Ich denke dann kurz vorher oft an diese Person.
Ich habe ein verändertes Gefühl im Bauch.
Frage 2/ 10 Wie gut kann man Dich manipulieren oder belügen?
Ich falle leider oft auf die blödesten Tricks rein.
Ich durchschaue es sehr schnell, wenn man zu mir unehrlich ist.
Man kann mir eigentlich nichts vormachen.
Frage 3/ 10 Wie gut erinnerst Du Dich an Deine Träume
Alle 3 Tage erinnere ich mich an einen Traum.
Meistens erinnere ich mich im Dateil an 3 verschiedene Träume pro Nacht.
Ich träume jede Nacht, kann mich aber nur bruchstückartig erinnern.
Frage 4/ 10 Du betrittst ein Wartezimmer mit einigen Personen. Wie fühlst Du Dich?
Ich spühre sofort die Stimmung in diesem Raum und gehe damit in Resonanz.
Ich fühle nichts und suche mir gleich einen freien Platz.
Ich setze mich und beobachte bei mir nach 5 Minuten eine Stimmungsänderung.
Frage 5/ 10 Deine Handflächen sind im Abstand von 3cm parallel. Was fühlst Du?
Ich spühre nach einigen Sekunden ein leichtes Kribbeln.
Es fühlt sich fast so an, als ob ich Schaum zwischen den Händen habe.
Ich glaube, die Handflächen fühlen sich etwas wärmer an.
Frage 6/ 10 Was empfindest Du in Gegenwart von Haustieren?
Ich fühle mich irgendwie unwohl weil sie unberechenbar sind.
Ich mag Tiere und spühre sofort, wie es ihnen geht und wie sie sich fühlen.
Bei Tieren spüre ich eine eigene Aura und Seele wie bei Menschen.
Frage 7/ 10 Wie oft schätzt Du das Auftreten Deiner Vorahnungen ein?
Ich kann mich immer sehr gut auf meine Intuition verlassen.
Gelegentlich fühle ich, was vorher passiert, jedoch nur in besonderen Situationen.
Ich verlasse mich eigentlich nur auf meinen Verstand.
Frage 8/ 10 Wie oft erlebst Du Deja-vu's?
Manchmal fühle ich mich oft wie in einer Zeitschleife.
Mindestens einmal im Monat erlebe ich ein Deja-vu - Erlebnis.
Das Phänomen habe ich vieleicht 2-3 mal erlebt.
Frage 9/ 10 Wie sehr schätzen Deine Freunde Deinen Rat?
Ich werde schon regelrecht belagert, langsam nervt es mich.
Ich werde gerne als zuverlässiger Ratgeber wertgeschätzt.
Mich? Mich würde nur selten ein Freund nach meinem Rat fragen.
Frage 10/ 10 Wie würde ich am ehesten das Universum beschreiben?
Ich habe mich eigentlich nie sonderlich für das Universum interessiert.
Das Universum verbirgt bestimmt noch viele phantastische Geheimnisse.
Alles ist mit Allem Verbunden. Alles ist Eins. Alles ist Energie und Schwingung.
Auswertung
xxx
Weiter »

 
Die Vertreter dieser Strömung folgen den inneren Ruf ihres Herzens ihrer Spiritualität einen besonderen Sinn zu geben. Ungeachtet der Meinung Anderer folgen sie ihrem inneren Leitstern. Offensichtlich ist die Welt angefüllt mit schattenhaften Energien und Kräften. Die meisten sozialen Beziehungen basieren auf Misstrauen, Neid und Unfreiheit. Vertrauen, Rücksicht und gegenseitige Hilfe wird in zahlreichen Bereichen unseres Lebens durch Habgier, Machtstreben und Lieblosigkeit gefüllt. Die Lichtarbeit hat sich das hohe Ziel gesetzt gemeinsam mit den lichtvollen Kräften durch Liebe und zahlreiche Richtungen der Lichtarbeit dieser Entwicklung ein Gegengewicht gegenüberzustellen.

Die genaue Qualität der Lichtarbeit oder eines Lichtarbeiters ist schwer einzugrenzen. Jeder Lichtarbeiter hat einen sehr individuellen Zugang zu diesem Thema und es gibt keine zentral gesteuerten Organisationen oder Gruppen die koordiniert die Lichtarbeit oder Aufklärungsarbeit vorantreiben. Die Lichtarbeiter sind sich aber in einem Punkt absolut einig: die Liebe ist die wichtigste Waffe gegen die Kräfte der Finsternis und Dunkelheit.

Die Existenz und sogar die teilweise Berechtigung von negativen Energien wird von keinem Lichtarbeiter betritten. Wo Licht ist, ist auch immer Schatten – nicht jeder gute Wunsch wird erfüllt, nicht jede Aufgabe erschöpfend erledigt werden. In einer polaren Sicht der Welt müssen beide Pole der Welt ihren Ausdruck finden – sowohl Licht als auch Schatten. Allerdings ist das Gleichgewicht der Kräfte und Energien zwischen Licht und Dunkelheit nicht annähernd existent. Die negativen Schwingungen haben auf unserer Welt definitiv einen viel zu hohen Stellenwert.

Lichtarbeit ist die Gegenrichtung zur Finsternis. Das findet den Ausdruck auch in unseren Himmelskörpern. Das sichtbare Licht stammt von unserer Sonne die symbolisch für Bewusstsein steht. Die Illusion der Dunkelheit wird durch den Mond symbolisiert. Normalerweise wechseln sich beide Kräfte ab, in unserer Zeit befinden wir uns jedoch in einer spirituellen Finsternis. Spirituell und in Bezug auf das Bewusstsein nehmen wir nur das illusionäre reflektierte Licht des Mondes wahr – der Mond besitzt kein eigenes Licht. Die Zeit ist gekommen um dem Bewusstsein wieder den rechtmäßigen Stellenwert einzuräumen.

Lichtarbeiter arbeiten mit verschiedenen Mitteln. Ihre Arbeit stellen sie der Liebe und dem Schöpfungsprinzip zur Verfügung. Sie arbeiten mit Heilungen, Engelarbeit und lichtvollen Ritualen. Durch ihr eigenes Bewusstsein (einige arbeiten explizit mit dem Christus-Bewusstsein) bemühen sie sich von Herzen die Schwingung des globalen Bewusstseins auf eine höhere Stufe zu stellen. Sie spenden Trost und leisten Anteilnahme – oft ohne Gegenleistung.

Wer sich dem Licht verpflichtet wird besonders mit der Auswirkung negativer Kräfte konfrontiert werden. Selbst der aufrichtigste Lichtarbeiter wird viele Dinge erleben die ein getrübtes und schlafendes Bewusstsein niemals erkennen kann. Somit stellt die Lichtarbeit auch besondere Ansprüche an ihre Jünger. Die Lichtarbeit kann ein Segen sein, oft ist sie aber auch ein Fluch.

Aus diesem Grunde fühlen sich lichtvolle Menschen oft energielos und müssen manchmal schwere Lebenskrisen meistern. Deshalb ist es sehr wichtig für Lichtarbeiter sich bewusst auch einmal aus ihrer Energiearbeit rauszunehmen und auch einmal nur an sich zu denken. Man kann nicht immer eine Quelle des Lichts und der positiven Energie sein, der energetische Akku muss ab und zu immer wieder aufgeladen werden – ein Fehler den viele Lichtarbeit leider immer wieder begehen, sich einfach nicht genau auf sich selbst zu konzentrieren sondern immer zuerst auf andere.

Die Fähigkeit seinen eigenen Akku aufzuladen ist wahrscheinlich die wichtigste Fähigkeit, die ein Lichtarbeiter entwickeln muss. Spirituell unerfüllte Menschen mit zuwenig Energie und Bewusstsein gibt es genug – diese werden den Lichtarbeiter als spirituelle und energetische Kraftquelle schon finden. Einige Lichtarbeiter erlernen ganz bewusst Meditationstechniken um sich wieder mit sich selbst zu verbinden und das innere Gleichgewicht wieder herzustellen.

Um wieder Kraft zu tanken, legen fortgeschrittene Lichtarbeiter bewusst ihre Identifikation mit unserer 3D-Welt ab. Der seelische Abstand zu der Energiearbeit muss ab und zu mal erhöht werden, allerdings muss diese Fähigkeit durch Meditation, Atemübungen, Konzentrations- und Entspannungstechniken und positiven Affirmationen unterstützt werden.

Wer unvorbereitet mit der Lichtarbeit beginnt wird sich schnell erschöpft und ausgebrannt fühlen – in diesem Zustand ist ein Lichtarbeiter für andere und für die Gesamtschwingung der Erde keine große Hilfe. Selbst der beste und schnellste Motor muss sich regelmäßig wieder abkühlen dürfen.

Interessanterweise sind diese erlernten Techniken gerade die Mittel, die ernsthafte Lichtarbeiter besonders gerne an andere Suchende weitergeben.

Wer als Lichtarbeiter auch für sich selbst Raum schaffen kann und sich aus seiner Identifikation auch regelmäßig herauslösen kann, der wird seine eigenen Licht- und Energiereserven immer wieder aufladen können…

…und dadurch wieder etwas mehr Licht in die Welt aussenden.