Magazin » Mystik » Überall magische Symbole

Überall magische Symbole

Magische Symbole und Zeichen werden seit Jahrtausenden weltweit gezielt eingesetzt. Kein Wunder, dass unser Alltag voll ist von magischen und mystisch belegten Symbolen und Zeichen. Oft werden die Symbole einfach nur übernommen, kopiert und abgeändert. Ihre magische Qualität ist jedoch seit langer Zeit immer wieder aufgefrischt und weiterhin vorhanden.

Was ist überhaupt ein magisches Symbol und welcher Zweck wird damit verfolgt? Ein Symbol stellt die Verbindung zu einer bestimmten magischen Qualität oder Energie her. Das Prinzip ist ähnlich zu bewerten wie in der Astrologie. Hier stehen Sternzeichen und bestimmte Konstellationen der Himmelskörper für ganz bestimmte Aspekte die sich in unserem Leben widerspiegeln. Wenn z.B. der Jupiter im eigenen Sternzeichen steht so spielen Wachstumsprozesse in dieser Phase eine besondere Rolle, Wachstum der Persönlichkeit, Wachstum zwischenmenschlicher Beziehungen oder das Wachstum neuer Ideen oder Projekte. Der Jupiter stellt die symbolische Verbindung zu dieser wachstumsfördernden Energie her. Genau so kann ein Symbol die energetische Verbindung zu einem bestimmten Aspekt herstellen. Wenn das Symbol als Repräsentant einer Energie vorhanden ist so kann sich die energetische Qualität im Umfeld des Symbols ausdrücken und leichter manifestieren. Je häufiger ein Symbol mit einer solchen Energie geladen worden ist desto stabiler, kraftvoller und wirkungsvoller wirkt dieses Symbol.

Welche Symbole spielen denn am häufigsten eine Rolle in unserem Leben? Ein sehr häufig anzutreffendes Beispiel ist z.B. das fünfzackige Pentagramm als Stern. Das Pentagramm steht für die vier Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft sowie als fünfte Zacke der Geist, der über der Materie steht. Ein Pentagramm hat eine stabilisierende Qualität und soll bestehende Strukturen erhalten und magisch stabil halten. Wir finden das Pentagramm auf der europäischen, chinesischen und auch auf der amerikanische Nationalflagge sowie auf auf unzähligen anderen Landesflaggen und Hoheitssymbolen. Auf jedem Geldschein und jeder Münze in Europa befindet sich ein fünfzackiger Stern.

Ein weiteres magisches Symbol ist die Sonne mit ihrem Strahlenkranz. Die Sonne steht für das Licht und für Bewusstsein. Wenn die Sonne scheint sind wir wach und aktiv. Viele Firmenlogos enthalten die Sonne in einer Variation. Wir finden sie sowohl als helle Kreisform als auch in einem Strahlenkranz. Hier möchte man die Wahrheit, Wissen und somit auch kluge Entscheidungen magisch an das Symbol der eigenen Firma binden. Im Gegensatz zur Sonne symbolisiert der Mond eher das unbewusste und auch illusionäre Prinzip. Der Mond besitzt kein eigenes Licht sondern reflektiert es nur.

Manchmal ist ein Symbol an die heilige Geometrie angelehnt. Dreiecke, Kreise und Quadrate haben in ihrer Grundform jeweils eine eigene magische Qualität. Dreiecke setzen Energie frei, wo die Drei im Spiel ist passiert etwas. Kreise stehen für das Schöpferische und sich erweiternde. Darüberhinaus steht der Kreis für die Unendlichkeit und ist symbolisch mit der Lemniskate verwandt. Ein Quadrat hat mit den vier Elementen zu tun, es steht für Symmetrie, Bodenständigkeit und die materielle Welt. Dreiecke und Kreise sind deshalb in Symbolen häufiger anzutreffen als rechteckige Strukturen.

Wenn wir einmal mit offenen Augen durch die Welt gehen finden wir noch eine Vielzahl weiterer Symbole. Wenn ein spiritueller Mensch die Symbole erkennt und zu durchschauen vermag so haben diese vielleicht nicht so viel Macht über einen Selbst. Ein durchschautes Symbol kann von uns dann verstärkt oder neutralisiert werden – denn unser Bewusstsein ist ein wichtiger Schlüssel zu mehr geistiger Unabhängigkeit und Freiheit.