Magazin » Tarotkarten Bedeutung » Tarot – Zwei der Schwerter

Tarot – Zwei der Schwerter

Konzentration. Blicke in das tiefste Innere Deiner Seele. Entwickle Dein Bewusstsein im Inneren.

Es fast Neumond, die Nacht ist dunkel und klar. Im hellen Gewand sitzt eine Person auf einem steinernden Schemel. Eine Augenbinde schirmt ihn von allen ablenkenden Einflüssen ab. Vor der Brust zwei überkreuzte Schwerter – blind aber wehrhaft. Die Person möchte alleine mit sich selbst in Ruhe gelassen werden. Nur die sanften Geräusche des Wassers im Hintergrund gelangen noch unterschwellig ins Bewusstsein. Eine Szene der Ruhe und Klarheit.

Diese Tarotkarte besitzt eine Vielzahl von überlagerten Bedeutungen. Bei einem Legesystem mit dem Tarot ist diese Karte in Hinweis auf eine Abschirmung des Äusseren und eine Hinwendung zu sich selbst. Bei offenen Frage in Verbindung mit der eigenen Person, bei Blockaden oder bei Entwicklung einer erweiterten Bewusstseinsstufe taucht diese Karte häufig auf. Häufig ergeben die umliegenden Karten auch ein Bild von Zweifeln und Ängsten.

Diese Tarotkarte drückt die Auseinandersetzung mit dem Eigenen Unterbewusstsein aus. Man könnte auch sagen, es ist eine Meditationsanleitung, die eine zentrale Lektion in der spirituellen Entwicklung enthält. Während wir in der Alltagssituation ständig zahlreichen Ablenkungen und Reizen ausgesetzt sind vernachlässigen wir die Bewusste Wahrnehmung des Hier-und-Jetzt. Unsere Gedanken kreisen sich meistens mit Dingen der Vergangenheit oder mit Handlungen oder Überlegungen für die Zukunft. Wir sind eigentlich nie mit unseren Gedanken in der Gegenwart obwohl wir tatsächlich IMMER in der Gegenwart existieren.

Ein Ziel der Esoterik, das uns auch das Tarot erfahrbar machen möchte, ist die Löschung der Grenze des Bewusstseins und des Unterbewusstseins. Wenn es uns gelingt, diese natürliche Barriere des Geistes zu öffnen, treten viele Fähigkeiten, Erkenntnisse und Wahrheiten zu tage, die uns reifer und selbstsicherer machen. Insbesondere wird uns in diesem Zustand die wahre Ursache viele Ängste und Sorgen bewusst, die wir dann leichter auslösen können. Unsere Gefühle, das innere Gleichgewicht und unsere Motivationen werden dadurch klarer.

Blicken wir in uns selbst, nehmen wir uns selbst im Hier-und-Jetzt wahr und gewinnen wir von den äußeren Einflüssen etwas Abstand. Diese Vorgehensweise ist im Augenblick eine der wichtigsten konkreten Handlungsempfehlungen des Tarot. Unterstützen kann man die Auseinandersetzung mit unserer Seele z.B. durch Räuchern, rhythmische Musik mit anschliessender vollkommener Stille. Wir werden dadurch gelassener, erfahren unsere wahren Stärken und verstärken dadurch wesentlich die Kraft unserer Intuition.


  Tarotkarten auf Astrolymp

Viele Tarot - Legesysteme und anderer Wahrsagekarten zum Ausprobieren im Überblick.

Kartenlegen online »

Das keltische Kreuz mit den Tarotkarten legen.

Zum Keltenkreuz »

Die Blume des Lebens mit dem Tarot.


Zur Lebensblume »

Die Tarot - Verschiebeseite zum Abspeichern eigener Legungen
Zur Verschiebeseite »

Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Partnerschaft.

Zum Herzensweg »

Verschiedene Legungen zum Liebestarot.

Zum Liebestarot »

Eine Übersicht aller Tarotbedeutungen der großen und kleinen Arkana.
Tarot Bedeutungen »