Magazin » Seherkarten Bedeutung » Seherkarte Untätigkeit – 36

Seherkarte Untätigkeit – 36

Die Untätigkeit ist die letzte der Seherkarten, die polare Karte zur Arbeit. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um negative Aspekte wie z.B. Arbeitslosigkeit handeln. Ruhe ist erholsam und wichtig.

In sechs Tagen erschuf Gott die Welt, am siebten Tag ruhte er. Die klärende Botschaft der Seherkarte Untätigkeit ist die, dass es für alles eine Zeit gibt, eine Zeit zur Ruhe aber auch eine Zeit zur Aktivität. Manchmal muss man die Dinge anpacken, manchmal sollte man sie in Ruhe lassen und sich auch selbst einmal etwas Ruhe gönnen. Das gilt insbesondere dann, wenn man sich zu sehr für fremde Interessen aufgeopfert hat.

Grundbedeutung: Untätigkeit, Arbeitslosigkeit, Auszeit

Polare Karte: Arbeit

 

Verwandte Karten anderer Decks: Der Park (Lenormand), Vier der Kelche (Tarot), Die Welt (Tarot)

Bildsprache

Ein Wanderer ruht unter einem Baum aus. Er schläft und bemerkt deshalb den goldenen Apfel direkt über ihm nicht. Er bräuchte nur aufzustehen und eine kleine Sache zu tun: ihn zu greifen und zu pflücken, dann bleibt er auf ewig golden. Es ist ein magischer Apfel, der nur aus kostbarem Gold besteht, wenn das Licht der Sonne nicht auf ihn fällt. Die Nacht ist jedoch schon bald vorüber und der Apfel verwandelt sich in wenigen Augenblicken wieder in einen gewöhnlichen Apfel. Wahrscheinlich wird der Schläfer ihn frühstücken.

Beim Wanderer handelt es sich um einen Pilger, einen spirituelle Suchenden. Die wertvolle Erkenntnis ist eigentlich schon zum Greifen nahe, er weiss es nur noch nicht. Eine kleine Jabobsmuschel kennzeichnet ihn als Pilger, ebenso seine violett, spirituelle Kleidung.

Wichtige Kombinationen

Untätigkeit – Arbeit
Die bestehende Arbeitslosigkeit ist vorbei, es gibt Arbeit, es gibt viel zu tun!

Untätigkeit – Reise
Ein erholsamer Urlaub.

Untätigkeit – Abkürzung
Die Dinge entwickeln sich automatisch, es ist nichts mehr tu tun.

Untätigkeit – Stillstand
Der Fragesteller steckt in einem Teufelskreis. Die Dinge entwickeln sich nicht, weil er untätig ist – weil sich nichts entwickelt, hat er keine Lust zu Tat.

Untätigkeit – Irrlicht
Der Fragesteller glaubt zu Unrecht, dass er selber nichts an seiner Lage ändern kann. Genau das ist jedoch nicht der Fall.

Untätigkeit – Pestilenz
Bequemlichkeit und Faulheit führen dazu, dass wichtige Schritte nicht getan werden. Diese gilt es zu identifizieren und aufzulösen.

Entstehungsgeschichte der Seherkarte Untätigkeit

Diese Karte sollte eigentlich Ruhe heissen. Andererseits ist die Ruhe zumeist positiv besetzt. Bei Untätigkeit ist auch der Aspekt der Arbeitslosigkeit symbolisiert. Der goldene Apfel ist zum Greifen nahe, doch erkennt es der untätige Wanderer nicht.

 

Seherkarte Arbeit
ZURÜCK

Seherkarten-
Bedeutungen