Magazin » Seherkarten Bedeutung » Seherkarte Magier – 14

Seherkarte Magier – 14

Der Magier der Seherkarten steht in der Tradition der Tarotkarte Der Magier. Er ist das polare Gegenstück des Kindes, das noch ohne Erfahrung Bestandteil der Welt ist und seine Möglichkeiten erst entdecken muss. Der Magier dagegen hat bereits spirituelles und materielles Bewusstsein erlangt. Er versteht, dass er die Elemente beherrschen kann, die im Tarot durch Stäbe, Kelche, Schwerter und Münzen angedeutet wird.

Grundbedeutung: Selbstverantwortung, Initiative, neues Bewusstsein, Macht

Polare Karte: Das Kind

 

Verwandte Karten anderer Decks: Der Magier (R.W.-Tarot, Crowley-Tarot)

Der Magier erkennt seine Verantwortung, mit seinen Kräften sorgsam umzugehen. Insbesondere die Meisterung der Zeit ist eine grosse Herausforderung für ihn. Hierbei handelt es sich um die am schwierigsten zu beherrschende Naturkraft, denn in unserem Alltagsverständnis ist sie unumkehrbar und verläuft linear. In Wirklichkeit verläuft sie zyklisch und in wiederkehrenden Qualitäten, die wie ein Pendel hin- und herschwingen. Die Sanduhr versteckt auf dieser Seherkarte nicht nur das Symbol der Zeit, sondern auch die Lemniskate, die wir von der Tarotkarte Der Magier kennen, das Symbol für die Unendlichkeit.

Bildsprache

Der Magier beherrscht die elementaren und inneren Kräfte der Welt. Wie beim Tarot umgeben ihm Stäbe (Feuer), Kelche (Wasser), Schwerter (Luft) und Münzen (Erde). In einer priesterlichen Geste vereinigt er die Dualitäten der Welt und er kennt die kosmischen hermetischen Gesetze. Wie oben, so unten. Wie im Grossen, so auch im Kleinen. Mit diesem Bewusstsein kann er die Welt nach seinem wahren Willen um- und neugestalten.

Der Magier der Seherkarten beherrscht zusätzlich noch ein fünftes Element – dargestellt durch eine schwebende Sanduhr. Er kennt zusätzlich nicht nur die elementaren Kräfte sondern auch das Geheimnis der Zeit und seiner Struktur. Er kann bereits statt gefundene Ereignisse magisch neu programmieren… als hätten diese nie Stattgefunden. Er ist sich nicht nur darüber bewusst, dass der Geist die Materie beherrschen kann, sondern sogar die Qualität der Zeit. 14 ist hier numerologisch als 1+4 gemeint, die vier Elemente plus Geisteskraft und Inspiration. Im überlagerten Sinne die vier Elemente plus der Zeit.

Wichtige Kombinationen

Der Magier – Das Kind
Neues Bewusstsein hat sich bereits beim Fragesteller entwickelt, es ist jedoch noch nicht nutzbar.

Der Magier – Schamane
Die Person besitzt ein ausgesprochenes Talent zur Heilung, sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene.

Der Magier – Der Tod
Der alte Weg und die Unwissenheit enden im Leben eines Fragestellers. Aus der neuen Erfahrung heraus kann er sein Leben zum Positiven verändern.

Der Magier – Entscheidung
Eine verantwortungsvolle Entscheidung muss getroffen werden. Der Fragesteller kann die neue Verantwortung übernehmen und ist auch bereit, die Konsequenzen seiner Entscheidungen zu akzeptieren.

Der Magier – Pestilenz
Negative (evtl. schwarzmagische) Energien und Angriffe werden gegen den Fragesteller angewendet. Jemand möchte ihm bewusst schaden.

Der Magier – Unrat
Der Fragesteller geht ein risikovolles Wagnis ein, um ein Ziel zu erreichen. Der Erfolg ist jedoch zweifelhaft und keineswegs sicher.

Der Magier – Das Geschenk
Das Universum schenkt dem Fragesteller ein neues erweitertes und spirituelles Bewusstsein. Neue Fähigkeiten und neues Wissen wird ein Teil seiner Persönlichkeit. Allerdings werden mit dieser Gabe auch neue Lebensaufgaben auftauchen.

Entstehungsgeschichte der Seherkarte Der Magier

Wie beim Tarot-Magier ordnet er sich den kosmischen Gesetzen unter und akzeptiert das Gleichgewicht des Universums. Zusätzlich zur rot-weissen Ritualkleidung trägt der Magier dieser Seherkarte noch einen Schurz, ein Symbol für das priesterliche Erbe der alten Mysterienschulen und Bruderschaften.

 

Seherkarte Magier
ZURÜCK
WEITER

Seherkarten-
Bedeutungen