Magazin » Seherkarten Bedeutung » Seherkarte Kind – 13

Seherkarte Kind – 13

Das Kind ist in den Seherkarten die Personenkarte für ein Kind, Baby oder eine sehr junge Person. Während es in anderen Lenormand-artigen Decks für einen Neuanfang steht, ist das Kind der Seherkarten primär als Personenkarte gedacht, repräsentiert aber auch je nach Kontext ebenso kindliche Eigenschaften.

In Anlehnung an die erste Tarotkarte, Der Narr, symbolisiert das Kind in den Seherkarten auch ein erwachendes Bewusstsein, die Erkenntnis um die eigene geistige Freiheit. Das Kind beginnt damit, seine Umwelt zu erforschen und auch seine spirituellen Fähigkeiten in der Welt zu entwickeln.

Grundbedeutung (je nach Fragestellung): Kind, wichtige jugendliche Person, Naivität, erwachendes Bewusstsein, Schwangerschaft, Baby

Polare Karte: Magier

 

Verwandte Karten anderer Decks: Der Narr (Tarot), das Kind (Lenormand,Kipperkarten)

Bildsprache

Das Kind rennt spielend und bei bestem Wetter über seine Wiese. Es ist fasziniert von der Schönheit und Magie der Natur, insbesondere dem gold-orangen Schmetterling. Der Schmetterling zeigt dem Kind das Ergebnis einer Transformation. Zuerst war dieses Luft-Tier eine erdgebundene Raupe, hat sich verpuppt und ist dann zu einem wunderschönen Schmetterling geworden. Unbewusst erkennt das junge Mädchen auch die eigene Fähigkeit, zu wachsen, zu gedeihen und sich selbst in etwas Höheres zu transformieren.

Wie beim Tarot gleicht das Kind dem Narr, der ebenfalls seine geistige Freiheit erkennt und in die Welt hinaus geht. Während der Narr des Tarot direkt vor einem Abgrund steht, seine Freiheit noch nicht gefahrlos zu nutzen weiss, ist die Grenzerfahrung beim Kind noch nicht vorhanden. Trotzdem wohnen in ihm noch Naivität, Unbekümmertheit und wenig Weltwissen inne. Somit ist die polare Karte der Magier, der bewusste und erwachte Herr über die Elemente.

Wichtige Kombinationen

Das Kind – Magier
Die Möglichkeiten zur Selbstveränderung sind bewusst geworden, jedoch noch nicht vollständig entwickelt. Eine neue Erkenntnis ist dem Fragesteller bereits bewusst geworden, er kann diese jedoch noch nicht praktisch umsetzen.

Das Kind – Reise
Eine mögliche Schwangerschaft und damit einhergehende Veränderungen im Leben.

Das Kind – Pestilenz
Ein krankes Kind oder eine junge Person mit einem seelischen Ungleichgewicht.

Das Kind – Schatz
Die positive finanzielle Situation, eine Erbschaft oder innewohnende, besonders wertvolle Talente und Fähigkeiten eines Kindes.

Das Kind – Umweg
Hinderliche Umstände in der Zukunft eines Kindes. Im erweiterten Sinne bei einer anderen Fragestellung: unerwarteter Rückfall in eine Situation eines früheren Lebensabschnitts des Fragestellers.

Entstehungsgeschichte der Seherkarte Das Kind

Ähnlich wie die 13te Tarotkarte (Der Tod) geht es beim Kind um die Transformation. Während das Kind bei anderen Lenormand-Decks auch für einen Neuanfang steht, erfüllt diese Funktion die Seherkarte das Ei, das für die Geburt steht. Das Kind ist bereits ein Teil der Welt, steht jedoch wie der Narr noch am Anfang seines Weges. Aus diesem Grund dient das Kind primär als Personenkarte für für ein Kind oder dessen kindliche Eigenschaften.

 

Seherkarte Kind
ZURÜCK
WEITER

Seherkarten-
Bedeutungen