Magazin » Mystik » Magische Spiegel

Magische Spiegel

spiegelMagische Spiegel tauchen sowohl in Legenden als auch in alten Märchen auf. Spieglein, Spieglein, an der Wand, sag mir…. Bereits bei Dornröschen spricht ein magischer Spiegel zur bösen Königin. Die Funktion eines magischen Spiegels zur Divination und zum Wahrsagen ist bekannt. Auch in Schlafzimmern, in denen jemand verstorben ist, werden augenblicklich die Spiegel zugehangen, damit sich der Tod in ihnen nicht festsetzen kann. Vampire besitzen angeblich kein Spiegelbild.

Die magische Qualität des Spiegels

Die meisten Spiegel werden aus silberbeschichteten Glas hergestellt. In gehobenen Kreisen wurden sogar Spiegel aus reinem Silber verwendet. Silber ist das Metall des Mondes, der für unsere Gefühlsintensität aber auch für Illusion steht. Tatsächlich ist unser Spiegelbild eine Illusion, denn das zurückgegebene Bild, anders als bei einer Videokamera oder einem Fotoaparat, ist eben Spiegelverkehrt. In Wirklichkeit sehen wir eben doch etwas anders auf, zudem existiert die gespiegelte Person überhaupt nicht, obwohl wir sie klar vor uns sehen. Man denke auch an die griechische Mythologie von Nazis, der sich beim Anblick seines Spiegelbildes in einem ruhigen Gewässer sofort in sich verliebte. So nah und doch unerreichbar für ihn.

Silber besitzt von allen Metallen die höchste Lichtreflektion, es gibt kein besseres Material zur Reflexion von Licht. Der Spiegel ermöglich uns, uns selbst aus einer Perspektive zu sehen, die ohne reflektierende Flächen für uns unsichtbar ist. Bei Tieren gibt es einen Spiegeltest. Einige Tiere erkennen nicht den Zusammenhang zwischen sich selbst und ihrem Spiegelbild, sie halten ihr Abbild für einen Artgenossen und versuchen diesen sogar, anzugreifen oder zu vertreiben.

Das Spiegelbild ist zwar eine Illusion, es erlaubt uns aber auch Dinge über uns selbst zu erfahren, die für uns normalerweise unsichtbar sind.

Magische Spiegel zum Wahrsagen
Magische Spiegel sind meistens nicht silberbeschichtet sondern schwarz oder dunkel gefärbt. Der Seher richtet seinen Blick ohne zu blinzeln in den geheimnisvoll schwach schimmernden Spiegel. Die Konturen verschwimmen und das Gehirn erkennt neue Formen und Bilder, die mit der zu sehenden Vision in Beziehung stehen. Er interpretiert die verschwommenen Bilder und formuliert daraus eine Zukunftsdeutung.

Die dunkle Oberfläche eines Spiegels ähnelt einer ruhigen Wasseroberfläche bei Mondlicht. Der Mond steigert die Intuition und Hellsicht. Durch die Dunkelheit in Verbindung mit der Helligkeit des Mondes können sich die Bilder in klare Visionen manifestieren und ausformen.

Der Spiegel als magisches Instrument
Sobald ein Spiegel mit magischer Energie geladen ist, ist er kein Gebrauchsgegenstand mehr. Er ist zu schützen, einzuwickeln und sorgsam zu lagern. Je häufiger er magische verwendet wird, desto stärker wird er. Er kann Energie lenken, abschirmen und auf ein Ziel ausrichten. Im Laufe der Zeit wird er ein eigenständiges Wesen sein – auch launisch und widerspenstig. Man sollte in Verbindung mit magischer Arbeit und einem Spiegel genau wissen, was man tut.

Der Spiegel ist sowohl Resonanz-Werkzeug als auch Kondensator für Energien und magische Qualitäten. Wenn Du den Spiegel ungeschützt einfach in einem Raum aufstellst, so entladen sich die Energien und die magische Kraft des Spiegels verschwindet.