Magazin » Spiritualitaet » Was hat 21.12.2012 verändert?

Was hat 21.12.2012 verändert?

21.12.2012

Der Maya-Kalender hat am 21.12.2012 geendet. Genauer gesagt bezieht sich dies auf den Tzolkin-Kalender denn die Maya benutzen verschiedene hoch entwickelte Kalendersysteme. Was ist seit dem Ende am 21.12.2012 passiert?

Der Tzolkin beschreibt den Schöpfungszyklus in einem logarithmischen System. Der Abstand der Schöpfungszyklen wird dabei immer kürzer. Dieser erstreckt sich zunächst über viele Milliarden Jahre, dann Millionen, Tausende und schließlich wird der letzte Zyklus nur noch einen Tag lang am 21.12.2012 andauern und vollendet sein. Es ist erstaunlich wie genau der Maya-Kalender die Evolution des Universums abbildet. Zunächst müssen sich die Sonnen mit ihren Planeten bilden, dann dauert es viele Millionen Jahre bis sich erste primitive Lebensformen bilden. Das Leben explodiert und irgendwann bildet das Leben ein Bewusstsein aus. Die Maya sehen im 21.12.2012 die Vollendung der Schöpfung.

Nun ist dieser Termin vorbei. Um das Datum besser vermarkten zu können haben einige Gruppen das Gerücht von einem Weltuntergang am 21.12.2012 gestreut, die Maya selbst haben nie vom Ende der Welt gesprochen. Im Gegenteil: sie sprechen vom Abschluss der Schöpfung. Wenn man ein Haus baut ist der Bau abgeschlossen und man kann endlich beginnen es zu bewohnen.

Doch wenn etwas abgeschlossen wird, z.B. ein Hausbau, ein Berufsabschluss oder sogar ein Lebensjahr, dann wird das Ereignis von uns gefeiert. Selbst die Natur scheint den Abschuss von Zyklen zu feiern, z.B. wenn im Frühling das Leben wieder erwacht und überall die Vögel und die ersten schönen Blumen zu sehen sind. Was gibt es bei einer Abschlussfeier oder einer Geburtstagsfeier? Es gibt Geschenke!

Was ist dies für ein Geschenk? Es ist etwa so als ob wir das 18. Lebensjahr vollenden und Volljährig werden. Oft schenken vermögende Eltern ihren Kindern zur Volljährigkeit ein besonderes Geschenk, z.B. ein Auto oder einen Führerschein. Das schöpferische Universum ist das vermögenste und reichste Elternpaar überhaupt. Am 21.12.2012 ist die Schöpfung volljährig. Und das Geschenk?

Das Geschenk am 21.12.2012 ist eine neue Bewusstseinsfrequenz die zunächst nur wenigen Menschen zugänglich war. Seit dem 21.12.2012 ist die Barriere zu diesem Bewusstsein aufgelöst. Es ist wie bei einem Puzzle – erst wenn das letzte Puzzleteil eingefügt ist ist das Bild vollkommen und entfaltet seine gesamte Wirkung. Erst nach dem Einfügen des letzten Teils kann es aufgehängt und bestaunt werden – und es ist ein besonders großes Puzzle, das größte Puzzle das wir erleben können!

Wenn eine Maschine gebaut wird, z.B. ein Auto, ist es erst komplett wenn alle notwendigen Teile zusammengefügt sind. Jetzt kann der Zündschlüssel gedreht werden, der Motor startet und wir können mit dem Auto losfahren.

…und GENAU das müssen wir mit dem Geschenk vom 21.12.2012 tun – Losfahren, Auspacken und möglichst viel Freude mit dem Geschenk haben. Allerdings darf jeder Mensch alleine entscheiden ob er das Geschenk in Anspruch nimmt oder nicht. Immer mehr Menschen beginnen langsam ihr persönliches Geschenk zu öffnen. Die meisten Menschen haben noch gar nicht realisiert, dass es da ist. Sie sind wie kleine Kinder die am Tag ihres Geburtstags irgendwann morgens aufwachen und realisieren, dass heute ein toller Tag ist, der Tag der Geschenke. Und das Kind steht auf und sieht mitten in seinem Zimmer eine große rote Kiste mit einer goldenen Schleife. Einige Menschen reiben sich noch die Augen, trotzdem ist das Geschenk schon da.

Das Geschenk besteht im Bewusstsein darüber, dass es im Leben mehr Möglichkeiten gibt als wir es bislang in unserer Traumwelt erlebt haben. Wir können aufstehen und unser geistiges und spirituelles Potential voll entfalten.

Etwas Einsicht und Wissen ist dazu natürlich erforderlich. Das Geschenk steht seit dem 21.12.2012 im Raum, muss aber von uns bewusst wahrgenommen werden, wir müssen zunächst unsere Aufmerksamkeit darauf richten.

Wie haben Menschen bislang nach dem 21.12.2012 ihr Geschenk wahrgenommen? Plötzlich beginnen viele Menschen die ein sehr materialistisch geprägtes Leben geführt haben sich für spirituelle Dinge zu interessieren. Menschen die z.B. Betriebswirtschaft studiert haben beginnen plötzlich sich für Naturwissenschaft oder für Meditation zu interessieren. Gärtner und Landschaftsarchitekten fangen an sich für das Sammeln von Edelsteinen oder für Aktien zu interessieren. Sie spüren, dass ihnen bislang irgendetwas im Leben entgangen ist und suchen händeringend in bislang völlig fremden Wissensgebieten nach neuen Wahrheiten.

Mathematiker beschäftigen sich plötzlich vermehrt mit Kunst oder Musik. Berufsmusiker kaufen sich Land und machen mit ihrem Partner gemeinsame Pläne für die Anschaffung eines Grundstückes und der Haltung einiger Schafe. Geistliche und Priester verspüren plötzlich den Drang sich sportlich zu betätigen.

Viele Menschen erkennen plötzlich auch die Wahrheit hinter Illusionen und beginnen bessere Entscheidungen zu treffen.

Das spirituelle Aufwachen hat seit dem 21.12.2012 angefangen. Wir spüren es zunächst in uns selbst, wir werden es aber auch im Äußeren wahrnehmen. Unsere Welt wird sich verändern. Es werden in der nächsten Zeit neue Möglichkeiten bewusst werden. Die Städte, das menschliche Zusammenleben und auch die Kommunikation zwischen den Menschen wird eine ganz neue Qualität erreichen.

Einige Menschen werden beim Aufwachen auch verschreckt aus ihrem Bett erwachen, sich schlagartig aufrichten und sich dabei vielleicht schmerzhaft den Kopf stoßen. Einige werden auf den Wecker blicken und feststellen, dass sie für irgendein Ziel zu spät sind. Es wird sich für viele von uns schlagartig vieles verändern.

Wie sich das Geschenk für Dich auswirkt ist Dir selbst überlassen. In der roten Schachtel befinden sich mehrere Ebenen durch die Du Dich durcharbeiten musst. Die Qualität des Geschenks ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Für den einen sind es neue kreative Fähigkeiten und Erkenntnisse, für andere Menschen sind es vielleicht tiefgehende spirituelle Einsichten und Möglichkeiten. Ein Kind kann ein neues Spielzeug vielleicht zunächst gar nicht sofort begreifen. Es muss erst Stundenlang mit dem Spielzeug spielen um seine Möglichkeiten und Anwendungsgebiete zu erkennen. Doch dieses Spielzeug steht seit dem 21.12.2012 jedem Menschen zur Verfügung. Es ist für jeden Menschen einzigartig und wunderbar.

Hast Du Dein Geschenk schon erkannt?

 

Bin ich Medial begabt?
Mache hier den Schnelltest.
Frage 1/ 10 Was passiert, wenn ein guter Freund oder Freundin Dich anruft?
Ich bin eigentlich total überrascht.
Ich denke dann kurz vorher oft an diese Person.
Ich habe ein verändertes Gefühl im Bauch.
Frage 2/ 10 Wie gut kann man Dich manipulieren oder belügen?
Ich falle leider oft auf die blödesten Tricks rein.
Ich durchschaue es sehr schnell, wenn man zu mir unehrlich ist.
Man kann mir eigentlich nichts vormachen.
Frage 3/ 10 Wie gut erinnerst Du Dich an Deine Träume
Alle 3 Tage erinnere ich mich an einen Traum.
Meistens erinnere ich mich im Dateil an 3 verschiedene Träume pro Nacht.
Ich träume jede Nacht, kann mich aber nur bruchstückartig erinnern.
Frage 4/ 10 Du betrittst ein Wartezimmer mit einigen Personen. Wie fühlst Du Dich?
Ich spühre sofort die Stimmung in diesem Raum und gehe damit in Resonanz.
Ich fühle nichts und suche mir gleich einen freien Platz.
Ich setze mich und beobachte bei mir nach 5 Minuten eine Stimmungsänderung.
Frage 5/ 10 Deine Handflächen sind im Abstand von 3cm parallel. Was fühlst Du?
Ich spühre nach einigen Sekunden ein leichtes Kribbeln.
Es fühlt sich fast so an, als ob ich Schaum zwischen den Händen habe.
Ich glaube, die Handflächen fühlen sich etwas wärmer an.
Frage 6/ 10 Was empfindest Du in Gegenwart von Haustieren?
Ich fühle mich irgendwie unwohl weil sie unberechenbar sind.
Ich mag Tiere und spühre sofort, wie es ihnen geht und wie sie sich fühlen.
Bei Tieren spüre ich eine eigene Aura und Seele wie bei Menschen.
Frage 7/ 10 Wie oft schätzt Du das Auftreten Deiner Vorahnungen ein?
Ich kann mich immer sehr gut auf meine Intuition verlassen.
Gelegentlich fühle ich, was vorher passiert, jedoch nur in besonderen Situationen.
Ich verlasse mich eigentlich nur auf meinen Verstand.
Frage 8/ 10 Wie oft erlebst Du Deja-vu's?
Manchmal fühle ich mich oft wie in einer Zeitschleife.
Mindestens einmal im Monat erlebe ich ein Deja-vu - Erlebnis.
Das Phänomen habe ich vieleicht 2-3 mal erlebt.
Frage 9/ 10 Wie sehr schätzen Deine Freunde Deinen Rat?
Ich werde schon regelrecht belagert, langsam nervt es mich.
Ich werde gerne als zuverlässiger Ratgeber wertgeschätzt.
Mich? Mich würde nur selten ein Freund nach meinem Rat fragen.
Frage 10/ 10 Wie würde ich am ehesten das Universum beschreiben?
Ich habe mich eigentlich nie sonderlich für das Universum interessiert.
Das Universum verbirgt bestimmt noch viele phantastische Geheimnisse.
Alles ist mit Allem Verbunden. Alles ist Eins. Alles ist Energie und Schwingung.
Auswertung
xxx
Weiter »