Magazin » Mystik » Voraussagen aus Science Fiction

Voraussagen aus Science Fiction

In der Science-Fiction Literatur finden wir viele Dinge, die damals Utopie waren und heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Viele Jahrhunderte alte Visionen sind erst in jüngster Zeit praktisch umgesetzt worden.

Leonardo da Vinci entwickelte in seinen Studien Konstruktionspläne von Helikoptern, Flugzeugen und Panzerfahrzeugen. Er entwickelte Zahnrad-Getriebe, Hydraulik-Systeme und militärische Katapulte. All diese Dinge sind waren damals noch reine Utopie. Kaum zu glauben, aber Leonardo war der heutigen Ingeneurstechnik mit seinen Science Fiction – Voraussagen und Jahrhunderte voraus.

Jules Verne
Jules Verne beschrieb in seinen Werken Unterseeboote und eine gigantische Kanone, die eine Raumkapsel zum Mond schicken sollte. Das U-Boot hat Jules Verne jedoch nicht erfunden. Bereits Ende des 13. Jahrhunderts entwickelte Guido da Vigevano die erste bekannte Konstruktionszeichnung eines Unterseeboots. Im Jahre 1620 wurde das erste steuerbare U-Boot vom Holländer Cornelis J. Drebbel gebaut und erfolgreich gefahren.

Die Idee mit der Raum-Kanone wird heute jedoch wieder als Alternative zur Raketentechnologie ernsthaft diskutiert.

Aus StarTrek kennen wir viele heutigen Alltagsgegenstände. Der Kommunikator war das erste fiktive Vorbild für spätere aufklappbare Handy’s. Doch auch den TabletComputer oder den 3D-Drucker (Replikator) finden wir gelegentlich in einigen Folgen. Auf die berühmten Strahlenwaffen als Handfeuerwaffen warten wir (zum Glück) jedoch immer noch.

Viele technische Visionen stecken heute noch in den Kinderschuhen: Nanotechnologie für die Medizin, Robotik, Künstliche Intelligenz werden z.B. im Ansatz bereits erforscht, hier ist die ScienceFiction jedoch mit ihren Vorhersagen weitaus optimistischer. Für das Jahr 2000 haben sich viele Autoren und Visionäre erhofft, dass die meisten gefährlichen und unangenehmen Arbeiten von humanoiden Robotern erledigt werden. Trotz erstaunlicher Kenntnisse in Mathematik, Kybernetik und Neuronalen Netzen existiert bis heute kein marktfähiges Modell, das in der Lage ist zu lernen, eine Schuhschleife zu binden. Führende KI-Forscher rechnen erst für das Jahr 2050 damit, dass eine Mannschaft aus humanoiden Robotern den jeweiligen Weltmeister im Fussball schlagen kann.

Freie Energie ist ein weiteres modernes Feld der Sciencefiction. Zeropoint-Nullpunkt-Energie ist zwar physikalisch als nahezu unerschöpfliche Energiequelle möglich, ernsthafte Hoffnungen für ihre praktische Nutzbarmachung sehen die meisten Physiker jedoch nicht.

In jedem Sciencefiction-Roman könnte sich eine Idee verstecken, die vielleicht morgen schon Alltag sein wird.