Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Sonne und Mond

Traumdeutung Sonne und Mond

Das Traumsymbol Sonne spielt in der Traumdeutung eine besondere Rolle. Männer träumen von der Sonne vorwiegend in der ersten Lebenshälfte, Frauen begegnet sie in besonderer Weise in der zweiten Lebenshälfte. Beim Mond ist es genau umgekehrt.

Die Bedeutung von Sonne und Mond haben sich tief in unser archaisches und genetisches Gedächtnis verankert. Nicht nur ihre licht- und lebensspendenden Eigenschaften sondern auch ihre spirituelle Bedeutung.

Bestimmtes Wissen liegt uns in den Genen. Junge Mädchen haben eine besonders starke Beziehung zu Pferden. Jüngere Frauen bevorzugen Silberschmuck, ältere Frauen wenden sich irgendwann dem Gold zu. Diese instinktiven Präferenzen sind genetisch einprogrammiert und für das Überleben der Menschheit wichtig. Genauso wissen wir unbewusst um die Bedeutung von Sonne und Mond und dies äußert sich auf dramatische Weise in unserem Traum.

Die Sonne steht – nicht nur in der Traumdeutung – für Bewusstsein. Mit ihrem Erscheinen werden wir wach und erkennen durch ihr Licht klar unsere Umwelt. Die Qualität der Sonne ist von männlicher Natur und dem Element Feuer zugeordnet. Der weibliche Artikel die Sonne ist somit sehr ungünstig gewählt. Die Polarität zur Sonne ist der Mond, der dem weiblichen Prinzip zugeordnet ist (auch hier passt der männliche Artikel überhaupt nicht). Der Mond steht in der Traumdeutung für das Unbewusste der Nacht, für unsere Gefühlswelt und für das Unterbewusstsein.

Männer werden in der ersten Lebenshälfte vom männlichen Prinzip der Sonne beeinflusst. In der ersten Lebensphase taucht sie oft im Traum auf. In der zweiten Lebenshälfte braucht der Mann jedoch auch zu seiner Persönlichkeitsentwicklung und inneren Reife das weibliche Prinzip. Der Mond taucht hier in verschiedenen Facetten auf und weist ihn im Traum darauf hin, dass er seine feminine Seite stärker zum Ausdruck kommen lassen muss. In der zweiten Lebenshälfte zeigt uns die Traumdeutung, dass ein Mann mehr auf seine Intuition hören und seine Gefühlswelt stärker betonen sollte. Bleibt er jedoch engstirnig bei seiner maskulinen rationalen Denkweise so wird er in seiner Entwicklung steckenbleiben, er wird weniger Freude an seinen späteren Lebensjahren haben und vielleicht sogar in eine Depression verfallen.

Bei Frauen spielt zunächst der Mond, die weibliche Seite eine wichtige Rolle, dies äußert sich auch vermehrt im Traum. In der späteren Lebenshälfte sind männliche Seelenaspekte für die persönliche Entwicklung und Reife wichtig und sollten bewusst stärke in die eigene Persönlichkeit eingebunden werden. Frauen träumen in dieser Lebensphase häufig von der Sonne denn die Betonung männlicher Prinzipien sind jetzt besonders wichtig. Auch hier zeigt sich, dass Frauen die jetzt auch ihre männlichen Aspekte genug Raum gewähren in den späteren Lebensjahren ausgeglichener und zufriedener sind.

Leider ist diese wichtige Erkenntnis aus der Traumdeutung zu Sonne und Mond relativ unbekannt.

 

Trage hier stichwortartig die gesuchten Traumsymbole ein: