Magazin » Traumdeutung » Traumdeutung Hochzeit

Traumdeutung Hochzeit

Das Traumsymbol Hochzeit steht in der Traumdeutung für eine wahrgenommene Weggabelung des Lebens. Durch den heiligen Bund der Ehe geht man einerseits eine Verpflichtung ein, andererseits gewinnt man dadurch einen höheren gesellschaftlichen Status. Somit besitzt die Hochzeit im Traum eine ähnliche Qualität wie die Tarotkarte Tod im Tarot – etwas Altes muss sterben (beendet werden) damit etwas Neues geboren werden kann. Bei der Hochzeit endet der alte Lebensweg und man tritt in die neue Lebensphase festlich ein. Das der Hochzeitstraum oft mit Aspekten und Veränderungen der Partnerschaft verknüpft ist, das liegt offensichtlich auf der Hand.

Im Traum drückt die Hochzeit häufig aus, dass man sich mit etwas Neuem verbinden möchte. Dieser Traum wird oft geträumt, wenn man eine neue Einstellung oder neue Ziele angenommen hat. Man verbindet sich symbolisch mit der neuen Qualität, aus diesem Grunde wird der Hochzeitstraum auch oft ohne Bräutigam oder Braut geträumt, da diese den eigentlichen Verbindungsaspekt nicht gut repräsentieren würde.

Oft wird dieser Traum auch mit einem anderen Partner geträumt. Hier sucht der Träumende etwas Spannenderes oder Aufregenderes als er es z.Z. in seiner Beziehung erlebt. Die Hochzeit mit Bekannten oder der Jugendliebe kann dann oft geträumt werden. Diese Hochzeit ist ein Hinweis auf einen Mangel an Abwechslung und Dynamik innerhalb der eigenen Beziehung und kann als Warnung in der Traumdeutung aufgefasst werden. Auch die Hochzeit mit dem Expartner kann ein Hinweis darauf sein, dass man sich auf bestimmte Eigenschaften beim alten Partner zurücksehnt. Allerdings kann es bei diesen Träumen auch um eigene Aspekte gehen, mit denen man sich gerne wieder verbinden möchten, der Expartner wäre hier nur ein Repräsentant der Lebensphase, als man diese Eigenschaften selbst in sich stärker ausgedrückt hat.

Wenn der Träumer von der Hochzeit mit seinem eigenen Partner träumt findet ebenfalls ein Wechsel innerhalb der Beziehung statt. Hier wünscht man sich eine veränderte Qualität der Partnerschaft, meist eine engere Bindung. Dieser Traum ist zwar positiv, da die Hochzeit mit dem eigenen Partner geträumt wird, negativ ist allerdings der Umstand, dass diese Hochzeit im Traum überhaupt erst noch nötig ist.

Dieser Traum wird auch häufig geträumt, wenn es um Verändungen in anderen Lebensaspekten geht, z.B. ein Jobwechsel oder ein Umzug. Die Gefühle und Traumerlebnisse rund um die Hochzeit besitzen dann bestimmte Element des Umfeldes des Wechsels, z.B. findet die Hochzeit dann vielleicht in einer Fabrikhalle oder einer neuen Wohnung statt.

Interessant im Zusammenhang mit dem Traum von der eigenen Hochzeit ist auch die Kleidung. Eine schmutzige oder unsaubere Kleidung in der Traum-Hochzeit ist ein Zeichen für Selbstzweifel und Hemmungen in Bezug auf das Treffen einer Entscheidung, die zu der neuen Verbindung führt.
 

Trage hier stichwortartig die gesuchten Traumsymbole ein: