Mandalas


Tauche Deinen Geist für einen Augenblick ins Reich der Stille. Meditiere etwas über die Formen der Mandalas und finde neue Inspiration und innere Einsichten. Finde das Mandala, mit dem Du Dich bei seiner Betrachtung wohl fühlst und spüre dabei in Dich hinein.
 

 
 
 


Blume des Lebens Vollendung



Blume des Lebens Vollendung

Spiritueller Schmuck zur Stärkung der Ausstrahlung. Die Blume des Lebens ist eine Form der heiligen Geometrie

ANZEIGE

 
 
 

Mandalas sind nicht nur geometrische Formen, sondern spirituelle Werkzeuge, um den eigenen Geist für einen Augenblick in die Stille einer Meditation einzutauchen. Die Übersetzung des Wortes „Mandala“ bedeutet etwas „Kreis“.

Diese leicht animierten Mandalas unterstützen den Geist dabei, zur Ruhe zu kommen. Sie verbinden uns mit inneren Energien und erlauben uns für einen Augenblick, den Schatten des Universums zu erblicken. Beim Anblick eines Mandalas verändert sich die Frequenz der Gehirnaktivität. Der herbeigeführte Alpha-Zustand bringt unser Bewusstsein in einen Zustand, der dem Zustand gleicht, wenn wir einschlafen oder aufwachen.

In diesem Zustand der Entpannung und Meditation, lösen wir uns etwas von der Ich-Anhaftung, von unserer Identifikation in unserer 3D-Welt. Die Symmetrie des Mandalas, das auf Elementen der heiligen Geometrie beruht, ist nur auf das Zentrum fixiert. Konzepte wie Oben oder Unten, sowie Zeit und Raum haben innerhalb des Mandalas keine Bedeutung mehr. Somit ähnelt die Form eines Mandalas der Struktur der Astralebene, auf der Zeit, Raum oder Form keine Bedeutung haben, sondern nur die Qualität von Bewusstsein, Licht und Schöpfungskraft.