Magazin » Spiritualitaet » Kerzenmagie

Kerzenmagie

Mit Kerzenmagie ist fast jeder Mensch unbewusst bereits in Berührung gekommen. Wenn ein Kind Geburtstag hat bekommt es einen besonderen Geburtstagskuchen mit der Anzahl von brennenden Kerzen die der Anzahl seiner vollendeten Lebensjahre entspricht. Während sich die Aufmerksamkeit seiner Freunde auf ihn richtet muss er alle Kerzen ausblasen und sich gleichzeitig dabei etwas wünschen. Jeder Magier weiss, dass Wunschmagie nur dann wirksam ist wenn man im Augenblick des Wünschen seinen Verstand vollständig abschaltet und sich imaginär nur auf den einen Wunsch konzentriert. Durch die Aufgabe des Ausblasens aller Kerzen ist der Verstand abgelenkt und der Wunsch kann magisch wirksam werden.

Wenn Du magst kannst Du hier eine virtuelle Kerze mit einem Wunsch anzünden: Wunschbuch.

Die Flamme einer Kerze symbolisiert häufig die Lebenskraft oder die Seele eines Menschen. Diese Form der Kerzenmagie findet man z.B. im Kirchenritual. Damit soll die Unsterblichkeit der Seele ausgedrückt werden. Wenn wir für einen Verstorbenen Menschen eine Kerze anzünden so symbolsieren wir dadurch, dass wir weiterhin an das Vorhandensein seines Geistes glauben und er in unserem Herzen immer einen Platz hat. Die Kerze erinnert uns an das Gefühl der Verbundenheit.

Feuer gibt aber auch Wärme und Licht ab. Kerzenlicht hat eine reinigende Qualität, besondern angenehm duftende Bienenwachskerzen haben eine beruhigende und entspannende Wirkung.

Die Kerzenmagie kann aber auch als Engelsrufer, z.B. für den persönlichen Schutzengel oder die Erzengel verwendet werden. Hierbei kommen oft besondere Kerzen zum Einsatz, z.B. Kerzen in einer bestimmten Farbe. Für Erzengel Raphael werden z.B. 2 rote Kerzen angezündet. Raphael wird z.B. angerufen wenn man Kraft für eine besondere Aufgabe oder auch Trost erbitten möchte. Dabei ist darauf zu achten, dass die Kerzen nicht nur oberflächlich gefärbt sind sondern auch tatsächlich das gesamte Kerzenwachs durchgefärbt ist. So entfaltet die Kerzenmagie als Engelsrufer ihre volle Wirkung.

Ein ganz anderes Kerzenritual stammt aus dem Yoga, die sogenannte Augenreinigung. Dabei setzt man sich im Abstand von etwa einem Meter konzentriert vor ein Kerzenlicht. Nach einiger Zeit beginnen die Augen etwas feucht zu werden oder leicht zu tränen. Man schließt dann einfach entspannt die Augen und fühlt sich angenehm wach und erfrischt. Bei dieser Kerzenmagie kommt man sehr schnell in eine angenehme Entspannung und kann die entstandene Ruhe der Gedanken z.B. weiter für eine Meditation nutzen.

 

Bin ich Medial begabt?
Mache hier den Schnelltest.
Frage 1/ 10 Was passiert, wenn ein guter Freund oder Freundin Dich anruft?
Ich bin eigentlich total überrascht.
Ich denke dann kurz vorher oft an diese Person.
Ich habe ein verändertes Gefühl im Bauch.
Frage 2/ 10 Wie gut kann man Dich manipulieren oder belügen?
Ich falle leider oft auf die blödesten Tricks rein.
Ich durchschaue es sehr schnell, wenn man zu mir unehrlich ist.
Man kann mir eigentlich nichts vormachen.
Frage 3/ 10 Wie gut erinnerst Du Dich an Deine Träume
Alle 3 Tage erinnere ich mich an einen Traum.
Meistens erinnere ich mich im Dateil an 3 verschiedene Träume pro Nacht.
Ich träume jede Nacht, kann mich aber nur bruchstückartig erinnern.
Frage 4/ 10 Du betrittst ein Wartezimmer mit einigen Personen. Wie fühlst Du Dich?
Ich spühre sofort die Stimmung in diesem Raum und gehe damit in Resonanz.
Ich fühle nichts und suche mir gleich einen freien Platz.
Ich setze mich und beobachte bei mir nach 5 Minuten eine Stimmungsänderung.
Frage 5/ 10 Deine Handflächen sind im Abstand von 3cm parallel. Was fühlst Du?
Ich spühre nach einigen Sekunden ein leichtes Kribbeln.
Es fühlt sich fast so an, als ob ich Schaum zwischen den Händen habe.
Ich glaube, die Handflächen fühlen sich etwas wärmer an.
Frage 6/ 10 Was empfindest Du in Gegenwart von Haustieren?
Ich fühle mich irgendwie unwohl weil sie unberechenbar sind.
Ich mag Tiere und spühre sofort, wie es ihnen geht und wie sie sich fühlen.
Bei Tieren spüre ich eine eigene Aura und Seele wie bei Menschen.
Frage 7/ 10 Wie oft schätzt Du das Auftreten Deiner Vorahnungen ein?
Ich kann mich immer sehr gut auf meine Intuition verlassen.
Gelegentlich fühle ich, was vorher passiert, jedoch nur in besonderen Situationen.
Ich verlasse mich eigentlich nur auf meinen Verstand.
Frage 8/ 10 Wie oft erlebst Du Deja-vu's?
Manchmal fühle ich mich oft wie in einer Zeitschleife.
Mindestens einmal im Monat erlebe ich ein Deja-vu - Erlebnis.
Das Phänomen habe ich vieleicht 2-3 mal erlebt.
Frage 9/ 10 Wie sehr schätzen Deine Freunde Deinen Rat?
Ich werde schon regelrecht belagert, langsam nervt es mich.
Ich werde gerne als zuverlässiger Ratgeber wertgeschätzt.
Mich? Mich würde nur selten ein Freund nach meinem Rat fragen.
Frage 10/ 10 Wie würde ich am ehesten das Universum beschreiben?
Ich habe mich eigentlich nie sonderlich für das Universum interessiert.
Das Universum verbirgt bestimmt noch viele phantastische Geheimnisse.
Alles ist mit Allem Verbunden. Alles ist Eins. Alles ist Energie und Schwingung.
Auswertung
xxx
Weiter »