Magazin » Telefonberatung » Kartenlegen – warum funktioniert es?

Kartenlegen – warum funktioniert es?

Eine junge Frau wendet sich an eine Kartenlegerin mit der Bitte, Ihr etwas über einen Mann und Ihre Beziehung zu ihm zu erzählen. Die Kartenlegerin mischt die Karten, bittet die Frau einmal abzuheben und legt dann die Karten auf ihrem Tisch komplett aus.
 
Nach einigen Augenblicken sagt Ihr die Kartenlegerin, dass dieser Mann nahe bei einer Frau liegt, die die Fragestellerin repräsentiert. Sie erkennt aber auch eine andere Frau, mit der dieser Mann eine Zweckbeziehung ohne tiefe Zuneigung führt. Die Fragestellerin bestätigt die Aussage der Kartenlegerin. Es stellt sich heraus, dass er noch Ängste hat – wahrscheinlich aus finanziellen Gründen – diese unglückliche Zweckbeziehung aufzugeben und sich offen auf eine glückliche Beziehung mit der Fragestellerin einzulassen. Es gibt aber in der Zukunft die Glückskarte ‚Die Sonne‘, ein Hinweis darauf, dass sich diese verspannte Situation nach einigen Monaten automatisch auflösen wird und dann einer offenen Beziehung nichts mehr im Wege stehen wird, auch wenn es im Augenblick noch nicht erkennbar ist.
 
Einige Monate später meldet sich die junge Frau abermals telefonisch bei der Kartenlegerin und erzählt ihr kurz die neusten Entwicklungen. Die Ehefrau des Mannes hat die Scheidung eingereicht. Durch eine Verbesserung im beruflichen Umfeld des Mannes sind finanzielle Sorgen in den Hintergrund gerückt. Das Paar lebt mittlerweile seit 3 Wochen glücklich in einer gemeinsamen Wohnung zusammen.
 

 

Bin ich bereit für ein Baby?
Bin ich zu jung oder zu alt? Kann ich jetzt schon Mama sein?
Frage 1/ 10 Hast Du das Gefühl etwas zu verpassen, wenn Du Abends zuhause bist?
Wenn meine Freunde feiern gehen bin ich schon etwas bedrückt.
Ich habe meine Jugend genossen und habe mich mehr als ausgetobt.
Schade, dass ich nicht mit kann aber das ändert sich ja auch wieder mal.
Frage 2/ 10 Kannst du Verantwortung für einen kleinen Menschen übernehmen?
Meine Freundinnen kann ich immer um Rat fragen.
In meiner Ausbildung musste ich oft Verantwortung übernehmen.
Ich kann immer meine Eltern fragen und holen.
Frage 3/ 10 Hast Du noch einen ganz wichtigen unerfüllten Wunsch?
Ich habe noch nie etwas umgesetzt und habe noch ganz viele Wünsche.
Habe mir schon viel erfüllt und gemacht aber eins fehlt noch, Mamaglück.
Da gibt es tatsächlich noch die eine oder andere Wunschgeschichte.
Frage 4/ 10 Bist Du finanziell in der Lage, ein Baby auch alleine zu versorgen?
Ich habe einen Beruf erlernt und werde eine Betreuung für das Baby organisieren.
Der Staat unterstützt Mütter mit Babys finanziell.
Mit Kindergeld, Erziehungsgeld und Nebenjobs ist das zu finanzieren.
Frage 5/ 10 Stehst Du mit beiden Beinen im Leben?
Ich bin selbstbewusst und in der Lage, eigene Entscheidungen zu treffen.
Ich habe geistige Reife und kann Verantwortung für mich und Andere tragen.
Ich lasse mir oft von meiner Familie und Freunden helfen und hole mir Rat.
Frage 6/ 10 Warum hast Du einen Kinderwunsch?
Ich habe eine feste Partnerschaft und unser Glück wird mit Baby vollkommen sein.
Ich finde Babys niedlich, alle meine Freundinnen sind schon Mütter.
Damit ich nicht mehr so alleine bin. Ich habe keine beruflichen Ziele.
Frage 7/ 10 Kannst Du ein Baby versorgen?
Ich bin eine selbstbewusste Frau und traue mir eine gute Versorgung zu.
Ich bin ein selbsthandelnder Mensch und traue mir zu, ein Baby gut zu versorgen.
Wir haben einen Haushaltsplan, dann werde ich es auch mit Baby schaffen.
Frage 8/ 10 Bist Du ein geduldiger Mensch?
Mit einer Engelsgeduld kann ich Vieles leisten, ich bin die Ruhe selbst.
Nach paar Flüchen und Beschimpfungen reiss ich mich wieder zusammen.
Wenn nicht gleich alles auf Anhieb klappt kann ich schon mal die Nerven verlieren.
Frage 9/ 10 Versuchst du mit deinem Kinderwunsch eine Lücke zu füllen?
Ein Baby wäre das pure Glück - ein Mensch mehr dem ich all meine Liebe schenke.
Ein Baby kann den Verlust eines anderen wichtigen Menschen füllen.
Ich bin oft einsam und fühle mich verloren.
Frage 10/ 10 Hast du ein gutes Allgemeinwissen?
Was ich nicht weiß, das erfrage ich.
Glaub wohl, ich frag' viel.
Das habe ich und ich bin wissbegierig und lerne auch sehr gerne dazu.
Auswertung
xxx
Weiter »

 

Wie ist so etwas möglich?
 
Jede Kartenlegerin wird auf die Frage nach der Herkunft ihrer Fähigkeiten eine andere Antwort geben. Einige Kartenleger führen ihre Gabe auf besondere feinstoffliche Energien und eine besonders starke Intuition zurück. Natürlich besitzt eine langjährige Kartenlegerin über einen sehr umfangreichen Erfahrungsschatz von Schicksalen, die sich an sie wenden. Einige Kartenleger arbeiten ganz einfach mit der Technik, dem Fragesteller unbewusstes Wissen herauszuarbeiten, also Ahnungen und Empfindungen die der Fragesteller bereits hat aber diese nicht bewusst wahrnehmen kann. Aber die Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen, geht natürlich weit über Intuition und Lebenserfahrung eines Menschen hinaus.
 
Eine rationale Erklärung dieses Phänomens basiert auf zeitphysikalischen Effekten, die wissenschaftlich noch nicht umfassend erforscht worden sind. Wahrscheinlich basiert die Entwicklung der Zeit, die wir alltäglich erleben, auf dem Übergang vieler möglicher Realitäten in eine wahrscheinlichste Alternative, die in jedem neuen Augenblick in unserer Welt real ‚auskristallisiert‘. Wie bei einem Würfel mit 6 Seiten, der zuerst zufällig auf dem Tisch herumrollt und sich irgendwann in einem stabilsten Zustand zur Ruhe kommt. Die belebten und unbelebten Objekte verhalten sich ähnlich.
 
Eine Kartenleger versetzt sich durch Ihre feinstoffliche Intuition in einer Art Alpha-Zustand. In diesem ist es ihr möglich, ihr Bewusstsein mit der Lebenssituation eines Fragestellers in Resonanz zu bringen und eine mögliche Wahrscheinlichkeit zu fühlen. Da die Kartenbilder die Sprache der Seele sprechen, die primär das Unterbewusstsein ansprechen, kann die Kartenlegerin die bedeutsamen Aspekte herauslesen und der Fragestellerin konkrete Tipps geben, wie sie mit der Situation umzugehen hat.
 
Wenn Sie noch Zweifel an der Gabe einer Kartenlegerin oder eines Wahrsagers haben sollten Sie vielleicht einmal einen Blick in die Zukunft riskieren und sich einfach einmal versuchsweise die Karten legen lassen.