Magazin » Mystik » Hexen in der Nachbarschaft

Hexen in der Nachbarschaft

Das Wort Hexe besitzt mehrere Wortstämme. Zum einen besteht eine Verbindung zur griechischen Göttin der Magie und Zauberei, Hekate. Andererseits stammt dieses Wort auch vom deutschen Wort Hecke, die Frau die in einer Hecke sitzt und seltene Kräuter sammelt. Lebt vielleicht eine Hexe sogar in Deiner Nachbarschaft?

Kräuterkundige, Schamanin, Zauberin… all diese Begriffe werden heute mit dem Begriff Hexe in Verbindung gebracht. Insbesondere die Kirche hatte einen besonderen Anteil an der negativen Belegung der Hexen. Zu gross war ihre Macht, durch Kräuter und Heilverfahren kleine Wunder zu bewirken, was die Kirche nicht konnte. Zudem gab es alte germanische und keltische Hexen-Kulte, die heute eher als einfache Parties bezeichnet werden würden. Auf diesen Festen wurden junge Männer und Frauen in die Geheimnisse alter heidnischer Spiritualität eingeweiht, was in den Augen der dogmatischen Christenheit um jeden Preis verhindert werden sollte. Lösen wir uns also von der Vorstellung bösartigen Eigenschaften in Verbindung mit der Hexe.

Lebt eine Hexe in meiner Nachbarschaft, vielleicht auch mehrere. Woran erkennt man diese Hexen von Heute? Im Prinzip handelt es sich dabei nicht zwangsläufig um Drudenfusstragende, barfusslaufende und esoterische Frauen. Sie sind auch definitiv auch nur zu einem sehr geringen Bruchteil in einem Hexenzirkel, einer spirituellen Geheimgruppe von Frauen, zugehörig. Diese Verbindung von spirituellen Frauen werden oft Coven genannt. Die meisten Hexen erkennt man gar nicht im Alltag. Nur feinfühlige und spirituelle Menschen erkennen Hexen und ihre Aura, sogar in der Nachbarschaft.

Für die meisten Menschen ist es völlig unbedeutend, ob eine Hexe in der Nachbarschaft wohnt oder nicht. Für eine andere Hexe könnte diese Information jedoch wichtig sein, denn eine Hexe beeinflusst durch ihre Rituale auch die Energien der Umgebung wodurch unerwünschte Effekte eintreten können.

Woran erkennt man nun eine Hexe in der Nachbarschaft? Das ist gar nicht so einfach, es gibt jedoch einige Hinweise. Bei weiblichen Hexen (es gibt auch männliche, diese arbeiten jedoch meistens mit anderen Energien) handelt es sich um sprituell- magisch interessierte Frauen, die ihre Energien auch anwenden wollen. Die meisten Hexen arbeiten alleine und nicht innerhalb einer Gemeinschaft, z.B. auch als Lichtarbeiter oder Heilerinnen.

Sie leben oft auch über lange Zeit ohne festen Partner, sind also alleinstehend. Sie verfügen meistens über ein hohes spirituelles Wissen und können – wenn man sie darauf anspricht – stundenlang über esoterische Themen sprechen. Sie sind ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten. Negative Energien gilt es abzuschirmen, positive anzuziehen. Hexen sind zumeist selbstbewusst, gebildet und verfügen tatsächlich über ein instinktives Wissen über Heilkräuter sowie gesunde Lebensmittel. Empathie, Feinfühligkeit und die Fähigkeit, Menschen in eine bestimmte Richtung zu beeinflussen sind bei ihnen stark ausgeprägt. Oft wachsen in der Nachbarschaft einer Hexe plötzlich merkwürdige Blumen und Kräuter, die sie dort jedoch nie angepflanzt hat. Am schnellsten ist es für einen Laien zu erkennen, ob er es mit einer Hexe in seiner Nachbarschaft zu tun hat, wenn er durch einen Vorwand einmal in ihre Wohnung gelangt. Esoterische Bücher, Symbole, besondere Kerzen oder auffallend ungewöhnliche Dekorationsobjekte sind typisch für die Wohnung einer Hexe. Natürlich wirkt auch der Schmuck einer Hexe sehr alternativ, wird selten gewechselt, denn dieser dient häufig als Schutzsymbol oder Amulett – ist also mit Energie geladen und kann nicht so einfach ausgetauscht werden.

Irgendwann stößt eine Hexe zwangsläufig auf die Möglichkeiten, ihre Energien bewusst zu steuern. Sie wird mit der Zeit lernen, dass sie ihre Energien sowohl positiv als auch negativ gezielt einsetzen kann. Für welche Richtung sie sich entscheidet, ist dann allein ihre Sache. Mit positiver Energie arbeitende Hexen bezeichnet man als weisse Hexen, mit negativen und destruktiven als schwarze Hexe. Dabei sieht man es ihr nicht sofort an, ob sie gut oder böse ist. Tatsächlich kann eine schwarze Hexe aus überwiegend positiven Beweggründen arbeiten, sie nutzt nur einfach auch negative Kräfte, jedoch mit positiver Absicht.

Das Thema Hexen in der Nachbarschaft ist natürlich ein sensibles Thema. Deshalb kann man sich nur mit Gleichgesinnten über dieses Thema austauschen (…mit Betreff ‚Hexe‘ an info@astrolymp).