Magazin » Esoterik News » Codex Vates – Magie im Alltag

Codex Vates – Magie im Alltag

Magie im Alltag. Im Codex Vates geht es nicht nur um die Verbindung von Bewusstsein und Quanteneffekte. Es handelt sich um eine alltagsnahe Einführung in die magische Prinzipien des Universums.

Das alte Geheimwissen der Mysterienschulen des Altertums wird hier kompakt und verständlich anhand praktischer Beispiele offengelegt. Der angehende Magier erhält praxisnahe Hinweise, wie er direkt mit seinem Bewusstsein in die Akasha-Chronik schreiben, kann sowie die feinstoffliche Firewall umgehen kann. Die feinstoffliche Firewall hinter profane und uneingeweihte Menschen, mit den magisch wirksamen Prinzipien und Evenen der höheren Dimensionen in Kontakt zu treten.

Buch-Empfehlung:

Codex Vates

Codex Vates – eine Einführung in die praktische Magie

(Kindle-Edition bei Amazon)
 

In der Entwicklung des Planeten Erde ist es jetzt erforderlich, dass auch einzelne Menschen ohne Anbindung an einen Mysterienorden den Schöpfungsprozess vorantreiben.

Dabei geht es nicht nur um die Fähigkeit, mit magischer Unterstützung Pläne und Ziele erfolgreich umzusetzen, sondern sich auch gegenüber der Magie anderer Kräfte wirksam schützen zu können und diesen nicht mehr schutzlos ausgeliefert zu sein.

Insbesondere materialistisch ausgerichtete und ausgebildete Menschen, die nicht an Übersinnliches und Paranormales glauben, streben nach einem Zugang zu diesem Wissen. Viele geniale Ideen werden nur deshalb nicht umgesetzt, weil ein materialistisches Weltbild immer die Illusion erzeugt, dass Ressourcen sowie Geld für die Umsetzung dieser Ideen nicht ausreichend sind. Nur ein magisch-bewusster eingeweihter Mensch kann sich von dieser Illusion lösen und mit Hilfe seines Bewusstseins diese wichtigen Projekt umsetzen. Zunächst im Alltag, später auch für größere Unternehmungen und Ziele. Er muss zunächst begreifen, dass es auf der feinstofflichen keine Begrenzungen von Energie und Geld gibt und die Akasha-Chronik nicht nur gelesen, sondern auch neu programmiert werden kann. Diese Einführung in die Magie basiert auf den Resonanzprinzipien des Bewusstseins und der kosmischen Gesetzmäßigkeiten und Regeln.

Der Codex-Vates richtet sich an Menschen mit einer westliche geprägten Beziehung, die zum Glauben harte Fakten und keine esoterisch-schwammigen Geschichten für ihren spirituellen Weg benötigen. Nur aus einer festen Überzeugung heraus ist Magie im Alltag ein machtvolles Instrument zum Erreichen der persönlichen Lebensziele.

Der Anfang des Codex-Vates erläutert zunächst die historischen Konzepte und Erklärungen der Magie und geht erst gegen Ende des Codex auf die praktische Magie im Alltag ein. Der letzte Bereich ist unserer Meinung nach etwas knapp gehalten, für die ersten praktischen magischen Übungen jedoch ausreichend. Wichtig ist aus unserer Sicht, dass der interessierte Magier auch vom Standpunkt eines Zweiflers aus magische Experimente durchführen kann, die ihm die Wirkung der Magie und erste Erfolgserlebnisse garantieren. Die höheren Stufen der Einweihung können mit etwas Übung sowie dem Durchschauen der magischen Gesetzmäßigkeiten in einer Selbsteinweihung vorgenommen werden.

Insbesondere beleuchtet der Codex Vates auch die Hintergründe der Quantenphysik in Verbindung mit Aufmerksamkeit und Bewusstseinsentwicklung. Ein wichtiger Schlüssel zur Magie besteht darin, dass Quanteneffekte des Bewusstseins nicht nur auf mikroskopische Zustände wirken sondern auch auf makroskopische Situationen des Alltags.

Der Codex Vates wird nur von Personen gesucht und gefunden werden, deren Bewusstsein bereits ein Interesse an echter magischen Arbeit entwickelt hat. Er wird nur von Menschen gelesen werden, die in ihrem Leben eine höhere Aufgabe haben und ihre Möglichkeiten vergrößern müssen. Somit bleibt der Codex Vates ein Magiebuch Geheimwissen, zu dem profane Menschen keinen Zugang haben können oder wollen.