Magazin » Spiritualitaet » Bin ich spirituell feinfühlig?

Bin ich spirituell feinfühlig?

Jeder Mensch besitzt einen ganz eigenen Zugang zu seiner Spiritualität. Doch wie erkenne ich, dass ich über eine besondere Wahrnehmung verfüge? Wie kann ich wirklich sicher sein, dass sich meine Fähigkeiten von „normalen“ Menschen unterscheiden?

Zu den Apps zum Thema Spiritualität

Menschen mit spirituellen Fähigkeiten sind teilweise hellsichtig, erfahren besondere Eingebungen beim Kartenlegen oder besitzen ein gesteigertes Interesse an spirituellen Themen. Einige haben ihre Begabung bereits seit Generationen in ihrer Famlie vererbt bekommen, andere werden plötzlich und unvorbereitet einen spirituellen Entwicklungssprung erleben. Bei manchen von uns erwachen die verborgenen Talente nach dem Durchleben schwerer Schicksalsschläge oder einem besonderern Einschnitt im Leben. Danach ist vielleicht nichts mehr so wie vorher.


  Lenormandkarten auf Astrolymp

Legesystem mit den Lenormandkarten zum Ausprobieren
Zu den Legesystemen »

Die Bedeutung der Lenormandkarten auf einen Blick.

Zu den Bedeutungen »

Die Grosse Tafel mit den Lenormandkarten legen

Zur Tafel »

Das keltische Kreuz online legen.

Zum Keltenkreuz »

Was ist los mit ihm?

Zur Legung »

Diese Gaben werden meistens dann entdeckt wenn sie auch von uns gebraucht werden. Oft muss man zunächst selbst auf die geistigen Quellen zurückgreifen um eine Lösung in der eigenen Situation zu finden. Mit der Zeit tritt das Bedürfnis, die Gaben für sich selbst zu nutzen, stark in den Hintergrund da man zwischenzeitlich über eine deutlich gesteigerte Intuition verfügt. Gleichzeitig wächst das Interesse anderer Menschen und Ratsuchender an den eigenen erweckten Fähigkeiten. Suchende Menschen nehmen dein inneres Feuer unbewusst wahr und suchen danach.

Woran erkenne ich spirituelle Fähigkeiten? Es ist schwierig diesen Prozess in Worte zu fassen, es geht dabei ja gerade um sehr individuelle Erfahrungen. Einige beschreiben den Prozess wie einen Erleuchtsprozess. Die eigene Wahrnehmung ist nicht nur verändert, es ist so als ob man plötzlich über zusätzliche Sinne verfügt. Alltägliche Dinge wie Pflanzen oder Tiere besitzen plötzlich eine lebendige Aura. Dinge, die man vorher für leblos gehalten hat besitzen plötzlich in der eigenen Wahrnehmung eine Seele und ein eigenes Bewusstsein. Aber nicht nur Lebewesen sondern ganze Situationen werden plötzlich als ein wesenhaftes „Etwas“ wahrgenommen. Plötzlich beginnt eine Art unerschöpflicher Informationsfluss durch Dich hindurchzufliessen. Mit zunehmender Feinfühligkeit erkennst Du in scheinbar bedeutungslosen Dingen ein Universum aus Energieströmungen, Frequenzen und Schwingungen. Du erkennst logische Muster in diesem Strom und erlebst gelegentlich sogar, wie dein Bewusstsein aus der Gegenwart in die Vergangenheit sowie in die Zukunft springt. Scheinbare Zufälle ergeben plötzlich ein sinnvolles Muster. Du selbst entscheidest, ob Du Deine Aufmerksamkeit und Deine Sinne vermehrt auf diesen Energiestrom richtest oder deine Wahrnehmung bewusst ausblendest, dann treten die Gefühle und Eindrücke allmählich wieder in den Hintergrund. Allerdings kannst Du Dich fragen warum Du gerade jetzt diesen Bewusstseinssprung erlebt hast.

Nur Du selbst kannst und darfst entscheiden, ob Du eine gesteigerte Wahrnehmung in einen spirituellen Kontext einordnen willst. Viele Menschen nutzen ihre Gaben unbewusst und nennen dies ganz einfach „gesteigertes Bauchgefühl“. Es ist in unserer materialistisch dominierten Zeit nicht einfach, sich mit anderen über die eigenen Eindrücke auszutauschen. Zudem gibt es viele Menschen die sich zwar für spirituell halten, aber eigentlich nur eine illusionäre vorgetäuschte Spiritualität leben, um eine innere Leere in sich selbst auszufüllen. Diese Charaktere erkennt man häufig daran, dass sie ihre Spiritualität sehr stark zur Schau stellen und nach Außen tragen. Tatsächlich besitzen sie weder gesteigerte spirituelle Fähigkeiten noch eine gesteigerte Intuition – diese Menschen sind emotional nahezu blind und energielos, oft sogar Energievampire.

Wie bereits erwähnt ist die spirituelle Entwicklung sehr persönlicher Natur. Nur Du entscheidest darüber, welche Strömungen und Praktiken Du in Deine Spirituelität einfliessen lässt und welche nicht. Sobald Du Dich in ein Konzept zwingen sollst, dann hast Du es wahrscheinlich nicht mit einer spirituellen Strömung, sondern eher mit einer Form von Religion zu tun (was natürlich auch für Dich OK sein kann).

Habe den Mut, Deine neuen Gaben zu Nutzen. Lasse es zu, dass sie sich in Dir ausdrücken dürfen. Am Ende wird nicht nur deine Persönlichkeit sondern auch Deine Seele wachsen und ein neues Bewusstsein entwickeln. Du wirst die Welt buchstäblich mit anderen Augen sehen. Mein Rat an Dich: lass es zu!

Viel Freude in Deinem Entwicklungsprozess