Magazin » Mystik » Besuchen uns UFO’s und Aliens?

Besuchen uns UFO’s und Aliens?


Warum glauben viele Menschen an die Existenz ausserirdischer Wesen? Wird der Besuch Ausserirdischer das Leben auf unserem Planeten revolutionieren?

In der Esoterik spielt das Thema Ausserirdische und Aliens eine gesonderte Rolle. In den berühmteren Channelings tauchen ausserirdische Wesen immer häufiger auf. Während Medien zunächst nur die Botschaften von Engeln und Lichtwesen übermittelten lesen wir in jüngerer Zeit immer häufiger von Botschaften vom Rat der Neun, der Intergalaktischen Föderation des Lichts, dem Ashtar-Kommando und diversen anderen Ausserirdischen. Im Gegensatz zur Religion kennt die Esoterik keine Dogmen und überlässt jedem Einzelnen die Entwicklung seines Weltbildes. Darüberhaus stellt die katholische Kirche sogar seit 2008 ganz offiziell ihren Gläubigen frei an die Existenz von Ausserirdischen zu glauben da dies keinen Widerspruch zur heiligen Schrift darstelle, die sich ja nur um die irdischen Themen der Menschen drehe. Mittlerweile schließen die größeren Religionen und Glaubensgemeinschaften die Existenz fleischlicher Ausserirdischer nicht mehr aus oder können dieses mit ihrem Weltbild in irgendeiner Form vereinen.

 

10 ungelöste Rätsel der Welt
10 geheimnisvolle Rätsel die die Menschheit noch lange beschäftigen werden.
(1/ 10) Wer erbaute wirklich die Pyramiden?
Eines der 7. Weltwunder. Keine Inschriften über den Erbauer. Man fand nur einen leeren Steinsarkophag in der Königskammer. Wie kam er dort überhaupt hin? Alle möglichen Gänge sind zu eng. Gibt es hier noch unendeckte Geheimkammern?

Ist der Berg Visočica in Bosnien bei Visoko in Wahrheit die größte Pyramide der Welt? Befinden sich in der Antarktis unter kilometerhohem Eis ebenfalls Pyramiden?
(2/ 10) Ist die Stadt Babylon wirklich verflucht?
Die erste bekannte Hochkultur seit Atlantis, die Sumerer erbauten diese Stadt. In ihr sollte ein Turm gebaut werden der bis zum Himmel reicht. Hierauf entbrannte der Zorn Gottes und die Sprachverwirrung fand statt. Laut der Bibel soll Babylon nie wieder aufgebaut werden, bis heute ist das ursprüngliche Babylon eine Ruinenstadt in der nur wilde Tiere leben.
Warum ist der Wiederaufbau nie gelungen? Nur eine Legende?
(3/ 10) Sind wir allein? Gibt es außerirdisches Leben?
Unsere Galaxis besteht aus 150.000-300.000 Sonnen. Das sind mehr Sonnen als es Nervenzellen im menschlichen Gehirn gibt. Die Zahl der Galaxien wird auf über 200.000 geschätzt - es gibt also mehr Sonnen als es Sandkörner an allen Stränden und Wüsten der Erde gibt.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es nur Leben auf der Erde gibt. Aber warum gibt es dafür keine Beweise?
(4/ 10) Wer errichtete die Statuen der Osterinsel?
Die über 150 Moai sind etwa 25 Meter lang und ihr genauer Zweck unbekannt. Warum ist der Kult um 1100 n. Chr. plötzlich verschwunden? Wer waren die Erbauer? Wieso haben die Moai keine typischen asiatischen Gesichtszüge wie die Statuen der Inka's und Maya's?

Die Osterinsel steckt noch voller Geheimnisse. Noch immer streiten sich die Experten darüber, wie die tonnenschweren Moai überhaupt bewegt worden sind.
(5/ 10) Was passierte in Atlantis?
Es ist die geheimnisvollste Hochkultur in der antiken Geschichtsschreibung. Hat sich die Bevölkerung auf der Insel jenseits der Säulen des Herakles selbst vernichtet? Wie konnte eine so spirituell entwickelte Kultur, die sogar über Hochtechnologie verfügte, einfach so von der Erdoberfläche verschwinden? Gab es einen Krieg mit den Bewohnern aus Lemurai?

Was geschah mit den Überlebenden in Atlantis?
(6/ 10) Ist 'freie Energie' nur eine Utopie?
Ein Perpetuum mobilie erlauben die Gesetze der Physik nicht. Doch was ist mit Nullpunkt- oder Raumenergie? Was ist mit dem Casimir-Effekt bei dem energetische Teilchen einfach so aus dem Nichts im Vakuum entstehen und wieder zerfallen? Was ist mit dem Tesla-Konverter, dem Schauberger- oder Materna-Generator?

Immer mehr ernstzunehmende Wissenschaftler schließen eine unbekannte freie Energiequelle nicht mehr aus.
(7/ 10) Wird es einen 3. Weltkrieg geben?
Nostradamus hat ihn vorausgesehen, zahlreiche Endzeitpropheten und Fundementalisten predigen ihn: den 3. Weltkrieg.

Der Physiker Albert Einstein sagte dazu: „Ich bin mir nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.“
(8/ 10) Warum starben die Dinosaurier aus?
Noch immer ist unklar warum die größten Reptilien der Erde ausgestorben sind. War es ein Komet, die Klimaerwärmung, eine Polverschiebung oder vielleicht die Sintflut?
Vielleicht haben einfach die Säugetiere die Großechsen von diesem Planeten verdrängt. Über die genauen Ursachen aber werden Wissenschaftler wohl noch viele Jahre streiten. Ereilt die Menschheit bald ein ähnliches Schicksal?
(9/ 10) War die Ebene von Nazca ein Flugplatz für Ausserirdische?
Laut Erich von Däniken waren Ausserirdische zumindestens das Vorbild für die geheimnisvollen Linien. Wie haben einfache Menschen ohne Schrift und Mathematik Bilder zeichnen können die nur von einem Flugzeug aus in ihrer Bedeutung erkannt werden können?

Welchen Zweck haben die kilometerlangen Linien die ohne Laservermessung heute gar nicht angefertigt werden könnten?
(10/ 10) Gibt es einen Stein der Weisen?
Die alten Alchemisten versteckten das Geheimnis eines Steins, mit dem Elemente und Materialien wie Blei angeblich in Gold transmutieren können.

Viele sehen im Stein der Weisen nur ein Symbol für die Suche der Menschheit nach dem Lebenssinn. Trotzdem gibt es viele Menschen die fest an seine Existenz glauben und alles versuchen, um ihn tatsächlich herzustellen.
Weiter »

 

In den 60iger Jahren tauchte sogar die erste echte Religion zum Thema UFO’s auf, die Ätherius-Gesellschaft von George King.

Was ist von den ganzen UFO-Berichten, Channelings, Sciencefiction-Meldungen nun zu halten? Wollen die Medien die Massen durch Kinofilme und Sciencefiction auf eine geheime Wahrheit einer ausserirdischen Präsenz vorbereiten?

Mehr Sonnen als Sandkörner
Obwohl es keine offiziellen Beweise für Leben ausserhalb der Erde oder gar intelligentes Leben gibt schließen selbst viele Wissenschaftler die Existenz von Ausserirdischen nicht aus. Obwohl die wenigsten von ihnen an Flugscheiben glauben ist es einfach statistisch zu unwahrscheinlich dass wir den einzigen belebten Planeten im Universum besitzen.

Unsere Heimatgalaxie in der sich unsere Sonne befindet bezeichnen wir als Milchstrasse weil sie als schwaches helles Band am Sternenhimmel zu erkennen ist. Sie besitzt schätzungsweise 100-300 Milliarden weitere Sonnen, einer Zahl die sogar die Anzahl von Nervenzellen im menschlichen Gehirn übertrifft. Von diesen gewaltigen Galaxien existieren schätzungsweise weitere 100-200 Milliarden in unserem Universum. Damit besitzt das Universum mehr Sonnensysteme als es auf der Welt Sandkörner an sämtlichen Stränden und Wüsten der Erde gibt. Es ist einfach vermessen und fast krankhaft egozentrisch anzunehmen, dass um eine dieser unzähligen Sonnen nicht auch ein weiterer Planet kreist der nicht irgendeine Form von Leben hervorgebracht hat.

Was ebenfalls statistisch für ausserirdisches Leben spricht ist die Tatsache, dass es noch viel ältere Sonnensysteme und extrasolare Planeten gibt. Viele am Nachhimmel sichtbare Sterne sind längst schon nicht mehr Existent da ihr Licht erst nach Jahrtausenden bei uns angelangt. Eine eingeschaltete Lichtquelle benötigt über über 100.000 Jahre um mich Lichtgeschwindigkeit unsere Milchstrasse zu durchqueren.

Wo sind die Beweise?
Obwohl es unglaublich viele Berichte und UFO-Sichtungen gibt fehlt jeder offensichtliche Beweis. Die alten Schriften und Tempel sind voll von Aufzeichnungen die Rückschlüsse auf Götter zulassen die vom Himmel kamen und als Lehrmeister primitiver Kulturen galten. Es gibt einige Bauwerke die nur schwer durch die fleissigen Hände primitiver Steinzeitmenschen erklärbar sind. Es existieren jedoch keine öffentlich ausgestellten Ufos, keine organische Strahlenwaffen, keine von Aliens liegen gelassene Taschenlampen oder Datenträger. Vielleicht gibt es einige Artefakte die sorgsam in den innersten Kammern irgendwelcher Tempelanlagen streng abgeschirmt vor den Blicken Ungläubiger aufbewahrt werden. Vielleicht existieren auch noch geheime Kammern in der großen Pyramide von Gizeh mit ausserirdischen Artefakten oder Datenbanken.

Auch auf den anderen Planeten unseren Sonnensystems wie z.B. Mars oder Venus wurden keine Artefakte Ausserirdischer gefunden. Das berühmte Marsgesicht in der Cydonia-Region hat sich leider als natürliche Formation herausgestellt. Dabei reicht eigentlich nur ein einziger Mars-Wurm, der schleimige algenartige Belag auf einem Mars-Felsen oder auch nur ein primitiver Einzeller aus um ausserirdisches Leben offiziell wissenschaftlich nachzuweisen. Denn die Wissenschaft übernimmt in der westlichen Kultur neuerdings die Aufgabe, uns das objektive Bild von Wirklichkeit zu erklären. In vergangenen Generationen haben diese Aufgabe noch Priester für uns übernommen. Heute hat die Wissenschaft ein Monopol auf Wahrheit und Glauben an sich gerissen.

Die Rückkehr der Götter
Wer sie auch sein mögen – Die Ausserirdischen Aliens lassen uns Menschen normalerweise in Ruhe. In diesem Fall wäre die Erde und das Sonnensystem eine Art galaktisches Naturschutzgebiet das ihrer unabhängigen Entwicklung überlassen wird. Anhänger der Mimikri-Hypothese gehen sogar davon aus, dass die UFO-Sichtungen nur Projektionen von Ausserirdischen sind damit wir uns an ihre Existenz langsam gewöhnen. In Wirklichkeit seien die meisten Alien-Völker technisch viel weiter entwickelt um auf relativ primitive technische Geräte wie z.B. Ufos überhaupt noch angewiesen zu sein.

Erst ab einem bestimmten Entwicklungsgrad des Bewusstseins und der Technologie einer Spezies kommt ein direkter Kontakt überhaupt erst zustande.

ET und ich
Egal was jeder persönlich von dem Thema UFO’s und Ausserirdische denken mag – es ist und bleibt ein spannendes Thema. Allein die gedankliche theoretische Auseinandersetzung mit diesem Rätsel hat eine enorme philosophische, spirituelle und auch politische Brisanz. Weiterentwickelte Ausserirdische, die es uns nicht gleichtun und den primitiveren Kulturen einfach ihre Rohstoffe stehlen wie es z.B. die Europäer bei der Besiedlung des amerikanischen Kontinents, wären ein wahrer Segen. Unabhängig von der Technologie könnten wir bestimmt enorm viel von unseren ausserirdischen Brüdern lernen.

Eines ist sicher: Das Universum versteckt vor uns noch zahlreiche Geheimnisse. Wahrscheinlich ist es sogar gut, dass wir noch nicht alles wissen. Es ist wahrscheinlich unglaublich viel komplexer und faszinierender als wir es uns in unseren fantasievollsten Träumen überhaupt vorstellen können.