Magazin » Esoterik News » 13er Kristallschädel in Australien gefunden?

13er Kristallschädel in Australien gefunden?

Laut einer indianischen Legende aus Mittelamerika haben die Götter weltweit 13 Kristallschädel versteckt die mit einem besonderen Wissen ausgestattet sind. Erst wenn alle 13 Kristallschädel zusammengebracht werden erlangt die Menschheit Zugriff auf dieses mythologische Wissen. Ist jetzt der 13. Kristallschäden in Australien gefunden worden?

Zu der Geschichte der Kristallschädel ranken sich zahlreiche Legenden und Mythen. Ihre Faszination hat auch bereits im vorherigen Jahrhundert einige Fälscher dazu verleitet, eigene Kristallschädel anzufertigen. Durch den Nachweis von Eisenspuren konnten diese jedoch als Fälschungen mit Zuhilfenahme moderner Geräte nachgewiesen werden.

 

Wie gut ist meine Menschenkenntnis?
Test - Wie gut kannst Du Andere und ihren Charakter einschätzen?.
Frage 1/ 10 Hast Du Dich schon mal ins Bett quatschen lassen?
Nein, ich durchschaue die Männer die nur Sex wollen.
Leider falle ich häufiger auf Liebesgeschwätz rein.
Das passiert doch nur einmal im Leben!
Frage 2/ 10 Zählen auch Deine Freunde Dich als wahren Freund?
Ja, ich sei die beste Freund(in) die man haben kann.
Oft werde ich als eine Bekannte benannt und vorgestellt.
Ja, ich hoffe doch.
Frage 3/ 10 Hast Du das Gefühl, dass Du mehr gibst als Du zurückbekommst?
Ja - das trifft es, manchmal fühle ich mich ausgenutzt.
Das gleicht sich alles immer wieder in einer Freundschaft aus.
Manchmal schon, aber ich achte auf Fairness.
Frage 4/ 10 Denken deine Freunde an deinen Geburtstag?
Ja, sie gratulieren alle und ich bekomme tolle Nettigkeiten.
Ja, ich bekomme SMS, Emails und Anrufe.
Nur wenn ich sie mit Ankündigung zu Kaffee, Kuchen oder Party einlade.
Frage 5/ 10 Warst Du in letzter Zeit ein Opfer von Mobbing oder Gemeinheiten?
Nein, ich bin eher auf der anderen Seite zu finden, nicht bei den Opfern.
Nein, zum Glück ist das gerade kein Thema.
Ja, leider kommt das gerade öfter mal vor.
Frage 6/ 10 Ist es Dir schon mal passiert, dass Dein Vertrauen missbraucht wurde?
Ja leider, und das nicht nur einmal.
Ja, aber jetzt bin ich cleverer.
Ja, aber das Leben ist eine Lektion und ich lerne immer daraus.
Frage 7/ 10 Dein erster Eindruck beim Kennenlernen - wie oft irrst Du Dich?
Selten, ich habe da ein gutes Gespür für Menschen.
Manchmal, aber ich höre auf mein Bauchgefühl.
Oft. Leute, die ich sympathisch fand entpuppten sich als falsch.
Frage 8/ 10 Merkst Du, wenn jemand ein falsches Spiel mit Dir spielt?
Ich hinterfrage und bin meistens skeptisch.
Das muss schon ein sehr guter Schauspieler sein.
Meistens erst viel zu spät.
Frage 9/ 10 Kennst Du Dich mit Körpersprache, Gestik und Mimik aus?
Ja, die Körpersprache kann man nur für wenige Sekunden kontrollieren.
Ja, das ist spannend! Da kenne ich einige gute Bücher.
Nur das Offensichtliche, und das auch nur schwer.
Frage 10/ 10 Wie liegst Du mit Schätzungen zu Alter, Beruf und Musikgeschmack?
Mit dem Alter habe ich manchmal Glück.
Schlecht, dazu gebe ich gar nicht erst einen Tipp ab.
Ja, ich kriege das meistens sehr gut hin.
Auswertung
xxx
Weiter »

 

Wie die echten Kristallschädel angefertigt worden sind ist ein kleines Rätsel. Bei unsachgemäßer Bearbeitung kann der kleinste Fehler zu einem Springen des Bergkristalls führen. Allein durch Polieren die Schädelform zu erreichen würde eine Generationen übergreifende Arbeit bedeuten die schnell mehrere hundert Jahre Zeit kosten kann. Hinzu kommt das Rätsel, warum die Kristallschädel nicht nur in Mittelamerika sondern weltweit an verschiedenen Orten zum Vorschein kommen.

Jetzt ist in Australien, etwas 110 km südlich von Tennant Creek in einer alten Goldmine ein weiterer Kristallschäden aufgetaucht. Sein derzeitiger Verbleib ist leider unbekannt. In der Nähe der Fundstelle befinden sich die sogenannten Teufels Murmeln, die Devil’s Marbles. Hierbei handelt es sich um 3 bis 5 Meter hohe Granitfelsen, die von den Kaytetye-Aborigines Karlu Karlu genannt werden. Diese werden von ihnen als die Eier der Regenbogenschlange aus der Traumzeit verehrt.

Ein weiterer phantastischer Baustein dieses mythologischen Puzzles ist damit in unser Blickfeld gerückt – wir dürfen gespannt sein, welche Qualitäten durch die Schädel und ihre Zusammenführung freigesetzt werden.